Einträge aus April 2019

nach oben
Donnerstag, 18. April 2019

Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und schlechte Blutfettwerte

Das Metabolische Syndrom ist Thema des Gesundheits- und Medienpreises der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! Noch bis zum 30. Mai 2019 kann man sich für den Gesundheits- und den Medienpreis 2019 bewerben: Er wird jährlich von der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! verliehen mit dem Ziel, ein öffentliches Bewusstsein für die Volkskrankheit Metabolisches Syndrom zu schaffen. Denn das Metabolische Syndrom - das gemeinsame Auftreten von Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und schlechten Blutfettwerten - ist Experten zufolge die Hauptursache zahlreicher Krankheiten wie zum Beispiel Herzinfarkt, Schlaganfall und Bluthochdruck. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 17. April 2019

Urteil gegen Verwendung des Nutri-Score

Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) Das gestrige Urteil des Landgerichts Hamburg, nach dem die Verwendung der Lebensmittelkennzeichnung “Nutri-Score” in Deutschland wettbewerbsrechtlich nicht zulässig ist, kommentiert Barbara Bitzer, Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK): Das Urteil zeige, dass die deutsche Politik die Entwicklung im Lebensmittelmarkt verschlafen habe. Laut Bitzer werden innovative Lebensmittelhersteller auch durch Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, ausgebremst. Nachricht lesen

Diabetesmedikament schützt Nierenfunktion

SGLT2-Hemmer verlangsamen das Fortschreiten der chronischen Nierenkrankheit: Die aktuell publizierte CREDENCE-Studie stellt in vielerlei Hinsicht eine Sensation dar: Sie wurde vorzeitig abgebrochen, weil sich bereits vor dem geplanten Studienende eine signifikante Überlegenheit des Prüfmedikaments abzeichnete. Sie ist somit nicht nur eine der wenigen nephrologischen Studien der letzten Dekaden, die positiv ausfielen, sie gibt darüber hinaus Evidenz dafür, dass SGLT2-Hemmer das Fortschreiten der chronischen Nierenkrankheit (CKD) zusätzlich zur Standardtherapie mit RAAS-Inhibitoren wirksam aufhalten. Seit Jahren wird nach Therapien gesucht, um die Krankheitsprogredienz zu verlangsamen und Betroffenen ein möglichst langes Leben ohne Dialyse zu ermöglichen. Dass ein Diabetesmedikament die Nierenfunktion schützen kann, wurde in Studien eher zufällig entdeckt. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 16. April 2019

Diabetes insipidus

In den Nierenzellen der Ratte wandert das grün markierte Aquaporin AQP2 teilweise zur Zelloberfläche Ein Pilzmedikament hilft der Niere auf die Sprünge: Bei Fluconazol, einem längst zugelassenen Medikament gegen Pilzbefall, hat ein MDC-Forschungsteam überraschende neue Eigenschaften entdeckt. Die Substanz hilft, Wasser aus dem Urin zu ziehen. Das wiesen die Forschenden in Nagern nach. Patientinnen und Patienten mit seltenen genetischen Krankheiten, bei denen der Wassertransport der Niere beeinträchtigt ist, könnte das Pilzmittel einmal helfen. Der Weg zu einer Therapie ist trotzdem nicht ganz einfach. Nachricht lesen

Norwegen stoppt den Diabetes-Trend

“Seit 60 Jahren steigt die Inzidenz von Typ-2-Diabetes in Deutschland kontinuierlich an - ein Ende ist nicht in Sicht. In einigen Ländern hat sich der Trend aber offenbar stoppen lassen. Die Gründe sind unklar, doch es gibt Vermutungen.” Ist der Rückgang mit verbesserten Lebensstilfaktoren zu erklären? Und wie sieht die Situation in Deutschland aus? Antworten bietet die Ärzte Zeitung online. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

nach oben
Montag, 15. April 2019

Ostern vegetarisch

Nicole Mattig-Fabian von diabetesDE Tierwohl zu Ostern - Lämmchen streicheln statt essen: Besonders an Feiertagen ist es nicht ganz einfach, Tradition und kulinarische Moderne familien- und gesundheitsgerecht in Einklang zu bringen. Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland feiert Ostern mit der Verwandtschaft und folgt der Tradition, Osternester zu verstecken und suchen zu lassen. Am häufigsten wird Süßes zum Naschen verschenkt. In jeder fünften Familie wird Lamm als Hauptgericht verspeist. Die Zahl der Menschen in Deutschland, die sich vegetarisch ernähren oder nur ab und zu Fleisch und weniger Zucker essen wollen, wächst jedoch. “diabetesDE möchte deshalb allen Menschen mit Diabetes und ihren Familien, die Ostern lecker, zuckerärmer und mal ohne Fleisch gestalten wollen, Hilfestellung geben - deshalb haben wir keine Mühen gescheut und neue vegetarische Osterrezepte zum Nachkochen entwickelt. Neu ist auch die aktualisierte Nährwerttabelle mit Ostersüßigkeiten zum Download”, gibt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, bekannt. Nachricht lesen

Russischer Osterkranz und Brioche

Russischer Osterkranz und Brioche Im Gegensatz zu den meisten anderen Feiertagen beginnt Ostern schon am Morgen - in der Regel mit einem ausgedehnten Frühstück im Kreise der Familie. Und weil das Osterfrühstück etwas Besonderes ist, möchten wir meist auch etwas ganz Besonderes bieten - neben Eiern in allen Varianten natürlich. Ideal für ein solches Schlemmerfrühstück sind unsere Rezeptvorschläge: Russischer Osterkranz und Brioche. Selbstgemachte französische Brioches sind noch heute in Frankreich sehr beliebt und zählen neben Croissants und Baguette zu jenen französischen Backwaren, die in aller Welt gern gegessen werden. Und ein Ostern ohne Osterkranz? Das geht genauso wenig wie Ostern ohne bunte Ostereier. Auch Diabetiker sollten an einem solchen Tag nicht auf derartige Leckereien verzichten müssen. Und damit weder mit dem Ostergebäck noch mit dem Diabetes etwas schiefgehen kann, haben wir heute gleich zwei leckere Rezepte aus der Osterbäckerei mit Nährwerten und BE-Angabe veröffentlicht. Wollen Sie die Osterfeiertage lieber weniger süß und ohne Fleisch genießen, finden Sie in der großen DiabSite-Rezeptdatenbank auch Ideen für die Vegetarischen Küche. Das DiabSite-Team wünscht guten Appetit!

nach oben
Sonntag, 14. April 2019

Diäten und Fasten

Welche Methoden verhelfen zu dauerhafter Gewichtsabnahme? Nach der Karnevalszeit hat das Abnehmen wieder Hochkonjunktur. Doch welche Methoden versprechen langfristigen Erfolg? Die DGE bewertete Diäten, Abnehmprogramme und Fastenmethoden unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten. Das Ergebnis: Nur drei der neun bewerteten Diäten sind geeignet, um dauerhaft das Körpergewicht zu reduzieren. Zudem sind Diäten und Fasten auseinanderzuhalten. Denn im Gegensatz zur Diät soll Fasten Körper und Seele reinigen. Zum Abnehmen ist Fasten nur bedingt zu empfehlen. Es kann aber den Einstieg in eine gesundheitsfördernde Ernährung erleichtern. Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 13. April 2019

Wo man sich in Sachen Diabetes trifft

Der DiabSite Diabetes-Kalender informiert Diabetiker, Interessierte und Diabetes-Experten über Treffen von Selbsthilfegruppen, nationale und internationale Kongresse, Diabetikertage und andere Veranstaltungen - zum Beispiel:

  • 18.04.2019 - Erfurt - Erfahrungsaustausch Diabetes evtl. Vortrag
  • 24.04.2019 - Röthenbach - Mach mit - bleib fit!
  • 25.04.2019 - Oberursel - Diäten unter der Lupe

Sie möchten auch eine Veranstaltung ankündigen? Nutzen Sie dafür bitte unser Formular. Gerne tragen wir Ihren Termin in den DiabSite Diabetes-Kalender ein. Experten und Diabetiker brauchen den Informationsaustausch.

nach oben
Freitag, 12. April 2019

Jubiläum: 55 Jahre Deutsche Diabetes Gesellschaft

Prof. Dirk Müller-Wieland “Wir brauchen eine nationale Strategie auf breiter Basis”: Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) begeht in diesem Jahr ihr 55. Jubiläum. Von führenden Diabetologen am 7. April 1964 in Wiesbaden gegründet, zählt die Fachgesellschaft heute mehr als 9.000 Mitglieder und setzt sich für die Belange der aktuell fast sieben Millionen Betroffenen in Deutschland ein. “Die steigende Zahl neuer Diagnosen zeigt, dass die DDG heute wichtiger ist denn je”, so DDG Präsident Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland. Diabetes Kongress und Herbsttagung stehen im Zeichen des Jubiläums. Nachricht lesen