Einträge von Donnerstag, 14. März 2019

nach oben
Donnerstag, 14. März 2019

Brexit: Werden Medikamente knapp?

Brexit und tierisches Insulin“Seit über 50 Jahren ist Sabine Hančl Diabetikerin und spritzt Insulin. Allerdings hat sie gegen das gängige Human-Insulin eine lebensbedrohliche Allergie. Deshalb ist sie auf tierisches Insulin angewiesen. Der einzige Hersteller in Europa ist die Firma Wockhardt in Großbritannien. Von dort kommt bisher das spezielle Insulin über Großhändler nach Deutschland und damit zu Sabine Hančl.” Das Brexit-Chaos macht ihr große Sorgen. Mit kleinen Insulin-Vorräten könnte sie Lieferengpässe noch verkraften. Wird jedoch das tierische Insulin teurer, könnte die Krankenkasse Probleme machen. An die Möglichkeit, dass es dieses Insulin gar nicht mehr gibt, wagt sie nicht zu denken. Mehr erfahren Sie in einem Beitrag von Plusminus in der ARD. Diesen Beitrag hat das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.

Deutsche Gesellschaft für Urologie zum Weltnierentag 2019

Prof. Dr. Oliver W. Hakenberg, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie Dialyse-Patienten brauchen die Widerspruchslösung: Ausreichend Bewegung, Normalgewicht und Nichtrauchen: Vor allem die Prävention von chronischen Nierenerkrankungen steht anlässlich des Weltnierentages am 14. März 2019 im Fokus. Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) blickt vor dem diesjährigen Aktionstag aber auch auf die betroffenen Patienten mit chronischem Nierenversagen, die zum Überleben auf die Dialyse angewiesen sind und hierzulande etwa sechs Jahre auf eine Spenderniere warten müssen. “Vor dem Hintergrund der aktuellen parlamentarischen Debatte um die Einführung der Widerspruchslösung bei der Organspende müssen wir als transplantierendes Fachgebiet am Weltnierentag auch auf die Situation der rund 8.000 Dialyse-Patienten auf der Warteliste hinweisen”, sagt DGU-Pressesprecher Prof. Dr. Christian Wülfing. Außerdem rät die DGU, der Prof. Dr. Oliver W. Hakenberg vorsteht: “… Wer über 60 Jahre alt ist oder unter Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder starkem Übergewicht leidet, sollte seine Nierenfunktion jährlich überprüfen lassen.” Nachricht lesen

Der DiabSite auf Twitter folgen

Sie wollen aktuell, seriös und umfassend in Sachen Diabetes informiert sein? Dann besuchen Sie regelmäßig die Startseite des Diabetes-Portals DiabSite. Alternativ können Sie die sogenannten Feets in diesem Diabetes-Weblog abonnieren oder die DiabSite in Ihrem Browser als Lesezeichen hinzufügen. Kurz und knapp informieren wir Sie über Neues aus der Diabeteswelt außerdem auf Twitter unter #DiabSite. Dort folgen uns aktuell 716 Diabetes-Interessierte. Heute haben wir viel zum Weltnierentag gebracht. Aber auch sonst sind wir da stets aktuell. Probieren Sie es aus!