Einträge von Mittwoch, 13. März 2019

nach oben
Mittwoch, 13. März 2019

diabetesDE zum Weltnierentag

Dr. med. Jens Kröger Nierenschäden durch Diabetes schnellstmöglich behandeln lassen: Nierenkrankheiten sind bei Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes eine häufige Begleit- und Folgeerkrankung. Etwa 42 Prozent der in Deutschland betreuten Menschen mit Diabetes Typ 2 haben geschädigte Nieren. Die Betroffenen müssen ihre Lebensgewohnheiten umstellen und regelmäßig Medikamente einnehmen. Im schlimmsten Fall ist sogar eine Nierentransplantation notwendig - darauf macht die gemeinnützige Gesundheitsorganisation diabetesDE anlässlich des Weltnierentags am 14. März 2019 aufmerksam. Was Menschen, die mit einer diabetischen Nephropathie leben, beachten sollten, erklärt der Nephrologe Dr. med. Bertil Oser am 14. März 2019 im Experten-Chat von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. Nachricht lesen

Schule ist für Kinder mit Diabetes oft problematisch

“Bessere Aufklärung soll jungen Diabetikern das Leben erleichtern: Rund 3000 Kinder in Österreich haben Typ-1-Diabetes. Bei häufiger und notwendiger Kontrolle des Blutzuckerspiegels sowie des ständigen Insulinbedarfs können in Kindergarten und Schule erhebliche Probleme auftreten. Eine Kampagne - mit Beteiligung des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger und der Österreichischen Diabetes Gesellschaft - soll jetzt besser aufklären.” Mehr zum Thema erfahren Sie in den OÖNachrichten. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt. Über eine erfolgreiche Integration eines Kindes mit Diabetes in einem deutschen Kindergarten berichteten wir unter: Mit Diabetes im normalen Kindergarten in unseren Diab-Stories.