Digitalisierung und Diabetologie

Digitalisierung und neue Technologien in der Diabetologie Überall geht es um neue Technologien und die Digitalisierung im Diabetes-Bereich. Es ist das Thema in den Nachrichten, auf Social-Media-Kanälen und bei Pressekonferenzen von Firmen und Organisationen. Doch kommen die Menschen da wirklich noch mit? Soweit wir wissen braucht jeder, der Bilder im Weblog, bei Facebook, Twitter oder Instagram nutzt, das Recht zur “Unterlizensierung”. Zahlreiche Juristen warten nur darauf, Plagiate zu finden. Mit sogenannten Tools (Werkzeugen) suchen Sie im Netz danach. Geld bekommen sie oft erst, wenn sie Lizenzgebühren eintreiben. Doch fragen Sie heute Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit, ob sie Ihnen das Recht zur “Unterlizensierung” einräumen, verstehen die oft nur “Bahnhof”. Ebenso wichtig ist die Frage: “Sind Nutzungsrechte zeitlich begrenzt?” Schließlich vergisst das Internet nichts. Fazit: Digitalisierung und neue Technologien erleichtern das Leben mit Diabetes. Dass dabei - vor allem für Publizisten im Netz - besondere Fragen zum Urheberrecht geklärt werden müssen, ist noch nicht überall ganz angekommen.