Einträge aus August 2018

nach oben
Freitag, 31. August 2018

Neue Studie zu Diabetes Typ 2

 Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland Gute Werte bei Blutzucker, Blutdruck und Blutfetten senken Risiko für frühen Tod und Herzinfarkt auf durchschnittliches Niveau: Menschen mit Typ-2-Diabetes haben ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen sowie einen frühzeitigen Tod im Vergleich zur Gesamtbevölkerung. Nun zeigt eine Kohortenstudie aus Daten des Diabetesregisters in Schweden: Halten Diabetespatienten Blutdruck-, Blutfett-, Blutzucker- und Nierenwerte im Zielbereich und verzichten auf das Rauchen, liegt ihre Lebenserwartung auf nahezu demselben Niveau wie bei Menschen ohne Diabetes. Auch das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall ist dann ähnlich. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) rät daher Menschen mit Typ-2-Diabetes, ihre Gesundheit und Lebenserwartung durch einen bewussten Lebensstil positiv zu beeinflussen. Politische Maßnahmen zur Verhältnisprävention wie die von der DDG geforderte “Gesunde Mehrwertsteuer” oder “Zuckersteuer” könnten zudem Betroffenen helfen, diese Ziele zu erreichen. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 30. August 2018

Mit Pipette und Skalpell in die Herbstferien

UKJ öffnet Schülerlabor in den Herbsterien Forschungszentrum des Uniklinikums Jena öffnet wieder sein Schülerlabor: Die Wissenschaftler im Forschungszentrum des Universitätsklinikums (UKJ) Jena bieten in den kommenden Herbstferien wieder ein Schülerlabor für interessierte Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Klassen an. Vom 8. bis zum 12. Oktober können zwölf Teilnehmer erste Laborerfahrungen sammeln, Gewebe und auch Mikroben unter dem Mikroskop betrachten und selbst zum Genforscher werden. Dabei können sie auch Nierengewebe und dessen Veränderungen bei Diabetes untersuchen. Nachricht lesen

Laufen und Walken gegen Diabetes

Dr. Jens Kröger Die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe veranstaltet seit Jahren am 14. November, dem Weltdiabetestag, Aufklärungsevents über die Volkskrankheit Diabetes. In diesem Jahr geht sie erstmals nach Dresden, wo sie gegenüber der Altstadt am Nachmittag ohne Teilnahmegebühr um 15.00 Uhr einen 1 km- oder 5 km-Walk/Lauf an der Elbe für jedermann anbietet, unter dem Motto “Family fun run - Gemeinsam Diabetes Stoppen”. Der Startschuss erfolgt durch den gebürtig aus Dresden stammenden Schauspieler Falk Willy Wild, der möglichst viele Dresdner motiveren möchte, teilzunehmen. Am Abend werden dann um 19.00 Uhr die “Zitronenpresse” und die Hochschule für bildende Künste gegenüber der Frauenkirche blau illuminiert. In der Frauenkirche selbst folgt eine geschlossene Veranstaltung mit einer politischen Podiumsdiskussion. Sachsens Gesundheitsministerin, Barbara Klepsch, hat die Schirmherrschaft für den Aktionstag übernommen. Aus gutem Grund: Knapp 12 Prozent der Sachsen haben bereits Diabetes - deutlich mehr als der Bundesdurchschnitt. Warum Diabetes nicht unterschätzt werden darf und Dresden als Veranstaltungsort ausgewählt wurde, erklärt Dr. Jens Kröger, Diabetologe und Vorstanddsvorsitzender von diabetesDE. Nachricht lesen

Das könnte sie auch interessieren:

  • In der Kategorie Schritte zählen in diesem Weblog animieren auch wir Sie zu mehr Bewegung.
nach oben
Mittwoch, 29. August 2018

Essen aktiviert Braunes Fett

Spielt dieses Fett eine Rolle bei der Vorbeugung von Übergewicht und Typ-2-Diabetes? Braunes Fett verbraucht Energie, daher könnte es wichtig sein zur Prävention von Übergewicht und Diabetes. In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team konnten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) nachweisen, dass durchs Essen die Thermogenese von Braunem Fett zunimmt, und nicht nur durch Kälte, wie bisher angenommen. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 28. August 2018

DiabSite auf Twitter folgen

DiabSite auf Twitter Sie wollen aktuell, seriös und umfassend in Sachen Diabetes informiert sein? Dann besuchen Sie regelmäßig die Startseite des Diabetes-Portals DiabSite. Alternativ können Sie die sogenannten Feets in diesem Diabetes-Weblog abonnieren oder die DiabSite in Ihrem Browser als Lesezeichen hinzufügen. Kurz und knapp informieren wir Sie über Neues aus der Diabeteswelt außerdem auf Twitter unter #DiabSite. Dort folgen uns heute 676 Diabetes-Interessierte. Nach maximal 280 Zeichen (inklusive Link) erkennen Sie, ob Sie einen Beitrag lesen wollen oder nicht. Probieren Sie es aus!

Risiko für Insulinresistenz und Diabetes bei Kindern und Jugendlichen

Bluthochdruck-Kinder haben auch viele andere Risikofaktoren: Kinder und Jugendliche mit Bluthochdruck haben gegenüber Gleichaltrigen mit normalem Blutdruck ein 2,1fach höheres Risiko für Übergewicht, ein 3,6mal höheres Risiko für abdominale Adipositas (”inneres Bauchfett”) und ein 1,5mal höheres Risiko für Insulinresistenz, einer Vorstufe von Diabetes, berichten deutsche Forscher auf dem Europäischen Kardiologiekongress in München. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 27. August 2018

Fußballspaß mit Lerneffekt

Dribbling und Wissensvermittlung Diabetes im Einklang Camp für Kinder mit Diabetes Typ 1 sorgt für große Freude: Den Tag genutzt und dem Ball hinterhergejagt: Am Samstag, den 18. August 2018 begeisterte die Fußballfabrik von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge zehn Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren mit einem bunten Mix aus Fußball, Bewegung, Spaß und Lernen. Alle teilnehmenden Mädchen und Jungen einte dabei die Erkrankung an Diabetes Typ 1. “Neben Übungen zum sauberen Passspiel und zielstrebigen Torabschluss standen vor allem der Umgang mit der Krankheit und die Vermittlung von Werten im Sport auf dem Plan”, fasst Anderbrügge das Camp auf der Sportanlage des SC Victoria Hamburg zusammen. Während der Trainingseinheiten überprüften die Teilnehmer alle 20 bis 30 Minuten ihre Zuckerwerte. Zudem betreute Dr. med. Jens Kröger die Kicker während der gesamten Veranstaltung medizinisch und gab seine Erfahrungen weiter. “Wichtig war uns, Diabetes mit dem Sport zu vereinen und den Kindern sowie den Eltern das Verhalten mit der Erkrankung näher zu bringen”, erklärt Anderbrügge. Nachricht lesen

Studie:

Bei Diabetes-Patienten halten sich Nutzen und Risiko von Aspirin-Prophylaxe in der Waage: Aspirin kann bei Diabetikern, die noch keine kardiovaskuläre Vorerkrankung haben, wirksam Herzinfarkten und Schlaganfällen vorbeugen, aber es kann zu starken Blutungen kommen. Einen Krebs-protektiven Effekt, wie ihn frühere Studien gezeigt hatten, konnte die Untersuchung nicht nachweisen. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 26. August 2018

Pizza mit Schinken und Pilzen

Pizza mit Schinken und Pilzen Warum sind Pizzabäcker bei Kindern beliebt? Ganz einfach, weil fast jedes Kind gerne Pizza isst! Und wenn nach den Sommerferien die Schule wieder beginnt - oder bereits begonnen hat - brauchen Kinder viel Energie für den anstrengenden Schulalltag. Da kommt unsere köstliche Pizza mit Schinken und Pilzen gerade recht. Spielen Sie für Ihre Kids doch mal Pizzabäcker: Sie werden begeistert sein. Und so kompliziert wie es aussieht ist es auch nicht. Wir zeigen Ihnen wie es geht. Schon beim Frühstück sollten Ihre Kleinen viel Energie tanken. Wie das möglich ist, erfahren Sie in den Küchentipps unter der Überschrift: Mehr Power mit dem richtigen Schulfrühstück. Weitere Rezepte, die bei Kindern gut ankommen, finden Sie unter Hits for Kids in der großen Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite. Bei jedem Rezept werden alle wichtigen Nährwerte und BEs für Diabetiker angegeben. Wir wünschen viel Spaß bei der Zubereitung und der ganzen Familie einen recht guten Appetit!

Jetzt freuen wir uns auf Kommentare! Klicken Sie einfach die Überschrift an und füllen Sie bitte das Formular aus.

Diabetes: Füße kribbeln, brennen, sind taub

Neue Biomarker der Entzündung als Risikofaktoren für Neuropathie: Die Polyneuropathie gehört zu den häufigsten Komplikationen bei Menschen mit Diabetes. Sie kann aber auch bei bestimmten Risikofaktoren oder Erkrankungen bereits vor der Manifestation eines Diabetes auftreten. Erste Symptome sind häufig Missempfindungen in den Füßen. Obwohl eine Polyneuropathie bei etwa 30 % der Menschen mit Diabetes vorliegt, bleibt sie häufig undiagnostiziert. Wissenschaftler aus dem Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) in Düsseldorf konnten in Kooperation mit Kolleginnen aus dem HelmholtzZentrum München (HMGU), beide Partner im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD), nun erstmals zeigen, dass sechs Biomarker der Entzündung das Risiko für eine Polyneuropathie anzeigen. Nachricht lesen