Auf dem Weg zur Zuckersteuer

Deutsche Diabetes Gesellschaft begrüßt verhältnispräventive Forderungen des Deutschen Ärztetages: Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) begrüßt nachdrücklich die präventionspolitischen Forderungen des 121. Deutschen Ärztetages. Hierzu gehören insbesondere gesetzgeberische Maßnahmen wie eine Zuckerabgabe und Lebensmittelkennzeichnung, um den Verzehr ungesunder Lebensmittel vor allem bei Kindern und Jugendlichen zu reduzieren. “Die DDG setzt sich seit Jahren für verhältnispräventive Maßnahmen ein”, erklärt DDG-Präsident Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland. “Dazu zählt ein gestuftes Mehrwertsteuersystem für gesunde und ungesunde Lebensmittel, die viele Kalorien enthalten, ohne satt zu machen.” Nachricht lesen