Einträge aus dem Jahr 2018

nach oben
Mittwoch, 20. Juni 2018

Dem Nachwuchsmangel in der Diabetologie entgegenwirken

Professor Dr. med. Baptist Gallwitz Fehlende Lehrstühle und zu wenig Diabeteswissen im Medizinstudium gefährden langfristig die Patientenversorgung: Immer mehr Menschen in Deutschland erkranken an Diabetes. Der Bedarf an Diabetesexperten steigt, aber es droht ein Behandlungsengpass. Ein Grund ist, dass es immer weniger klinische Lehrstühle für Diabetologie/Endokrinologie gibt. Zudem sind diabetologische Inhalte im Medizinstudium unterrepräsentiert. Sie reichen nach Ansicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) nicht aus, um eine Versorgung von Menschen mit Diabetes auf neuestem wissenschaftlichen Stand zu garantieren. Wie eine erfolgreiche Nachwuchsförderung aussehen könnte und welche Rolle die Politik hier spielen muss, erläutern Experten auf einer Pressekonferenz am 28. Juni 2018 in Berlin. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 19. Juni 2018

Spezielle Leberfette

Prof. Dr. Michael Roden Warnzeichen für Fettlebererkrankung und Insulinresistenz: Übergewicht und Typ-2-Diabetes stehen im Zusammenhang mit der nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NASH). Weltweit weisen etwa 50 bis 75 Prozent der Betroffenen mit einem Typ-2-Diabetes eine Fettleber auf. Bei 10 bis 20 Prozent dieser liegt sogar eine Leberentzündung (Steatohepatitis), eine Leberzirrhose oder, in selteneren Fällen als Folge, ein Leberkarzinom vor. Wissenschaftler am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) in Düsseldorf und am Touchstone Diabetes Center in Texas (USA) haben herausgefunden, dass bestimmte biologisch aktive Substanzen, die in Leberproben gemessen wurden, das Risiko für eine Insulinresistenz und Leberentzündung anzeigen. Nachricht lesen

Gesundheitsministerkonferenz muss Diabetes als länderübergreifende Herausforderung begreifen

Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland Fehlende Lehrstühle und zu wenig Diabeteswissen im Medizinstudium gefährden langfristig die Patientenversorgung: Immer mehr Menschen in Deutschland erkranken an Diabetes. Der Bedarf an Diabetesexperten steigt, aber es droht ein Behandlungsengpass. Ein Grund ist, dass es immer weniger klinische Lehrstühle für Diabetologie/Endokrinologie gibt. Zudem sind diabetologische Inhalte im Medizinstudium unterrepräsentiert. Sie reichen nach Ansicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) nicht aus, um eine Versorgung von Menschen mit Diabetes auf neuestem wissenschaftlichen Stand zu garantieren. Wie eine erfolgreiche Nachwuchsförderung aussehen könnte und welche Rolle die Politik hier spielen muss, erläutern Experten auf einer Pressekonferenz am 28. Juni 2018 in Berlin. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 18. Juni 2018

Training on the Diabetes-Job per Smartphone

Dr. phil. Dipl. Psych. Berthold Maier Wie Informationen der Diabetesschulung mit dem Diabetesalltag vernetzt und leicht angewendet werden können: Die Welt der Kommunikation hat sich durch die Einführung des ersten Smartphones im Jahr 2007 deutlich verändert: Recherche, Informationssuche und Datendokumentation mit den Mobilgeräten ist inzwischen alltäglich geworden - ebenso wie die Nutzung von sozialen Medien zum Austausch und zur freundschaftlichen Interaktion. Im Alltag von Menschen mit Diabetes kommen vor allem Diabetes-Apps zum Einsatz, die die täglichen Heraus- und Überforderungen bei der Durchführung der Diabetestherapie vereinfachen können. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 17. Juni 2018

Stammzellforschung zu Diabetes Typ 1

Deutsch-dänischer Brückenschlag im Kampf gegen Diabetes: Die translationale Stammzellforschung zu Typ-1-Diabetes steht im Mittelpunkt einer neuen strategischen Allianz zwischen dem Helmholtz Zentrum München und dem Novo Nordisk Foundation Center for Stem Cell Biology (DanStem) an der Universität Kopenhagen. Zentrales Element dabei ist die Etablierung einer starken F&E-Plattform zur Herstellung humaner pankreatischer Inselzellen aus pluripotenten Stammzellen für die Zelltherapie bei Typ-1-Diabetes. Nachricht lesen

Nudelsalat mit Hähnchenbrust und Limettendressing

Nudelsalat mit Hähnchenbrust und Limettendressing Jetzt ist das Angebot an frischem Salat besonders reichhaltig. Er kommt knackfrisch und voller Vitamine auf den Tisch. Wen wundert’s da, dass Salate immer beliebter werden, zumal man aus ihnen im Handumdrehen eine leichte Hauptmahlzeit zaubern kann. Wir zeigen Ihnen wie. Außerdem lässt sich unser Nudelsalat mit Hähnchenbrust und Limettendressing vielseitig einsetzen, denn Sie können ihn ganz einfach verpacken und transportieren. Mit anderen Worten: Der majofreie Nudelsalat ist bestens geeignet für Public Viewings, Picknicks und Ausflüge jeglicher Art. Nudeln machen die gesunde Kost noch leckerer und aus der ursprünglichen Beilage eine vollwertige Mahlzeit mit Kohlenhydraten. Weitere Salatideen - einschließlich Nährwerten und BE-Angabe - finden Menschen mit und ohne Diabetes in der Kategorie Vorspeisen und Salate der großen DiabSite-Rezeptdatenbank. Wir wünschen Ihnen schöne Fußballspiele, viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

nach oben
Samstag, 16. Juni 2018

Warum tun Treffen mit anderen Diabetikern gut?

Weil aktuelle Informationen für Menschen mit Diabetes wichtig sind, sie von praktischen Erfahrungen anderer Diabetiker profitieren können und beim Treffen hautnah erleben, dass sie mit ihrer chronischen Erkrankung nicht allein sind. Wo man sich zum Thema trifft, erfahren Interessierte auf der DiabSite. Heute stellen wir exemplarisch drei Veranstaltungen vor:

  • 20.06.2018 - Wäschenbeuren - Neue CGM-Systeme
  • 25.06.2018 - Landshut - Erfahrungsaustausch Diabetes und Vortrag
  • 27.06.2018 - Hamburg-Rissen - Gesund und fit mit dem richtigen Fett

Weitere Veranstaltungen zum Thema bietet der DiabSite Diabetes-Kalender. Testen Sie die besonderen Qualitäten persönlicher Treffen!

Erst Fußballfieber und dann Diabetes mellitus?

Fußball-WM 2018 Die Fußball-WM 2018 hat begonnen. Auch Bundestrainer Joachim Löw hat seine Mannschaft zusammen. Morgen tritt in Moskau die deutsche Nationalelf gegen Mexiko im Luschniki-Stadion an. Anpfiff ist um 17:00 Uhr unserer Zeit. Millionen fiebern diesem Sport-Ereignis entgegen. In Berlin wird die Fanmeile eröffnet. Noch mehr Menschen werden das Turnier vor dem Fernseher verfolgen. Für Diabetes- und Fußball-Interessierte bieten wir die Seite Diabetes und Fußball. Dort finden Diabetiker und Fußballfans gesunde Rezepte für die Spiele, Interviews mit Fußball-Legenden und Nachrichten zum Thema. Wir wünschen Ihnen, liebe DiabSite-Besucher, eine spannende Fußball-Weltmeisterschaft und der deutschen Mannschaft viel Erfolg!

nach oben
Freitag, 15. Juni 2018

Wenn die Kraft im Alter fehlt

Infektionen und Diabetes erhöhen Risiko für alternde Nerven: Altersbedingte Veränderungen in den peripheren Nerven können die Lebensqualität drastisch einschränken. Würzburger Wissenschaftler haben jetzt einen Auslöser dieser Veränderungen identifiziert. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen ist so hoch wie nie zuvor und nimmt weiter zu. Damit einhergeht ein Zuwachs an altersbedingten Krankheiten, die das Nervensystem betreffen, wie beispielsweise Morbus Alzheimer und andere Formen der Demenz. Solche krankhaften Veränderungen finden sich allerdings nicht nur im Gehirn. Auch im peripheren Nervensystem, das beispielsweise Muskeln und die Sinnesstrukturen der Haut versorgt, steigt das Risiko für Degenerationserscheinungen mit zunehmendem Alter. Nachricht lesen

Schüler überzeugen auf der Bühne

“Man nehme: einige hochkarätige Künstler, pfiffige Schüler als Science Slammer und einen exzellenten Moderator - fertig ist die artistische Wissenschafts-Show der Extraklasse. In der Stadthalle Ahlen erlebten 800 Besucher einen außergewöhnlichen Abend bei ‘PhänomexX on stage’”. Sieger beim Wissenschaftswettstreit wurde ein 16-jähriger Diabetiker, der die verschiedenen Formen der Diabetes-Erkrankung erklärte. Mehr erfahren Sie auf der Seite der regionalen Zeitung Die Glocke. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.