Diabetes verdoppelt das Risiko für Depressionen

“Depressionen treten bei Menschen mit Diabetes gehäuft auf – mit ernsten Folgen: Betroffene haben schlechtere Blutzuckerwerte und entwickeln häufiger Folgeerkrankungen. Darüber hinaus ist die Suizidgefahr erhöht, vor allem bei jüngeren Männern mit Typ-1-Diabetes. Hilfe können speziell ausgebildete Psychologen leisten.” Mehr erfahren Sie auf der Seite diabetes-online des Kirchheim Verlags. Diesen Beitrag hat das Diabetes-Portal DiabSite für Sie aus dem Netz gefischt.