Einträge von Donnerstag, 16. November 2017

nach oben
Donnerstag, 16. November 2017

Über 150 Flüge ohne Probleme - was mache ich falsch?

Fliegen mit Diabetes “Ich bin beruflich viel unterwegs, und ich bin privat viel unterwegs. Reisen mit Diabetes im Gepäck ist für mich längst zur Routine geworden und ich nehme auch nicht mehr ein Übermaß an Utensilien, kiloweise Traubenzucker (bzw. Nussnougatcreme), eine Extra-Tasche mit Kathetern, Ersatzampullen und literweise Insulin mit. Meinen Diabetes-Kram für eine Woche bringe ich zum Beispiel in einer kleinen Tasche unter, ohne das Gefühl zu haben, ich habe zu wenig dabei.” Was Menschen mit Diabetes sonst noch bei Flugreisen berücksichtigen können erfahren Sie unter: www.mein-diabetes-blog.com. Diesen Beitrag haben wir für Sie aus dem Netz gefischt.

Neue JAMA-Studie zu Diabetes Typ 1

Pumpentherapie für Kinder und Jugendliche besser als Insulinspritze: Die Behandlung mit einer Insulinpumpe bringt bei Kindern und Jugendlichen, die an Diabetes Typ 1 leiden, deutliche Vorteile gegenüber einer Spritzentherapie. Das belegt eine große Untersuchung an 350 Diabeteszentren in Deutschland, Österreich und Luxemburg, die jetzt im renommierten Fachmagazin “Journal of the American Medical Association” veröffentlicht worden ist. So treten bei einer Pumpentherapie seltener schwere Unterzuckerungen und Stoffwechselentgleisungen auf, die jungen Patienten benötigen weniger Insulin, der mittlere Blutzucker (“HbA1c-Wert”) liegt niedriger und es kommt zu keiner Gewichtszunahme. Nachricht lesen