Einträge von Dienstag, 14. November 2017

nach oben
Dienstag, 14. November 2017

Weltdiabetestag 2017

Anlässlich des Weltdiabetestags 2017 veröffentlicht Ascensia Diabetes Care 30 Portraits von inspirierenden Frauen Ascensia Diabetes Care ehrt inspirierende Frauen: Der diesjährige Weltdiabetestag steht im Zeichen von “Frauen und Diabetes”. Anlässlich des heutigen Aktionstages veröffentlicht Ascensia Diabetes Care als führender Hersteller von Blutzuckermesssystemen 30 Portraits von inspirierenden Frauen, die jeweils einen entscheidenden Beitrag in der Weiterentwicklung der Diabetesversorgung leisten. Mit dieser Aktion unterstützt Ascensia Diabetes Care die Botschaften der International Diabetes Federation (IDF) und macht auf das Thema Diabetes aufmerksam. Nachricht lesen

Als Diabetiker gut zu Fuß

Diabetologische Fußzentrum am UKR Weltdiabetestag rückt Volkskrankheit in den Fokus der Öffentlichkeit: Rund zehn Millionen Menschen in Deutschland sind von der Stoffwechselerkrankung Diabetes mellitus betroffen, etwa 250.000 von ihnen leiden zusätzlich am Diabetischen Fußsyndrom. Bei dieser Folgeerkrankung des Diabetes sind die Füße besonders anfällig für Verletzungen. Wunden heilen schlecht und können zu Hautgeschwüren, Infektionen und zum Absterben von Gewebe führen. Ursache dafür sind Nervenschädigungen oder auch Durchblutungsstörungen in den Beinen aufgrund erhöhter Blutzuckerwerte. Für den Betroffenen bedeutet das einen Verlust der Mobilität, der Eigenständigkeit und damit der Lebensqualität. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Schwangerschaftsdiabetes erfordert professionelle Begleitung

Gestationsdiabetes (GDM), auch Schwangerschaftsdiabetes genannt, zählt in Deutschland zu den häufigsten Schwangerschaftskomplikationen. In 2016 wurde bei rund 40.650 Frauen ein in der Schwangerschaft auftretender Diabetes diagnostiziert - eine Glukosetoleranzstörung, die mit einem Blutzuckerbelastungstest nachweisbar ist. In den meisten Fällen lassen sich die Stoffwechselwerte durch regelmäßige Blutzuckerkontrollen, Ernährungsumstellung und körperliche Bewegung normalisieren, ohne Insulin spritzen zu müssen. Gelingt dies nicht, kann das für Mutter und Kind schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Eine engmaschige Betreuung durch Diabetologen, Ernährungsexperten und Geburtsmediziner sei daher dringend erforderlich, betont die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (SDK) anlässlich des Weltdiabetestages. Zur Bewältigung des Schwangerschaftsdiabetes bietet die SDK im Rahmen eines Betreuungsprogramms für Diabetes-Patienten konkrete Hilfe an. Nachricht lesen

Diabetes und Herzerkrankungen

Professor Diethelm TschöpeTypische Herzinfarkt-Warnsymptome fehlen bei Diabetikern: Bei Diabetikern, die einen Herzinfarkt erleiden, fehlen meist die infarkttypischen heftigen Brustschmerzen und damit das entscheidende Warnzeichen für ihre lebensbedrohliche Situation. Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist bei circa sieben Millionen Menschen in Deutschland bekannt. Diabetiker haben oftmals eher Angst vor den typischen Spätkomplikationen bei Diabetes wie Erblindung, Nierenversagen oder Amputation, unterschätzen jedoch die erhöhte Gefahr für Herzinfarkt und Schlaganfall. “Gerade langjährige Diabetiker haben häufig ein sehr schwaches Schmerzempfinden für typische Herzinfarkt-Warnsymptome wie Brustschmerzen, so dass für diese Patienten der Herzinfarkt oft das erste Symptom einer schon lange bestehenden Verkalkung der Herzkranzgefäße ist”, berichtet Prof. Dr. med. Dr. h. c. Diethelm Tschöpe vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung. Bei Diabetikern führt die lang bestehende Überzuckerung zur Störung des Nervensystems, so dass sie die typischen Brustschmerzen als Folge der Durchblutungsstörung des Herzmuskels nicht spüren. Nachricht lesen

Heute ist Weltdiabetestag

Diabetes-Portal DiabSite leuchtet blau Was es damit auf sich hat, erfahren Sie auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite. Wir informieren Sie umfassend über den Weltdiabetestag, der 1991 von der Internationalen Diabetes-Föderation und der Weltgesundheitsorganisation als Aktionstag eingeführt wurde. Seit 2007 ist er auch ein Tag der Vereinten Nationen. Auf der ganzen Welt machen Diabetiker und Nicht-Diabetiker heute auf die Volkskrankheit Diabetes aufmerksam. Die blau-gelbe DiabSite trägt das Thema an 365 Tagen im Jahr in die Öffentlichkeit. Happy World Diabetes Day!