Deutsche Diabetes Gesellschaft begrüßt Preiseinigung für DPP-4-Hemmer

1,5 Millionen Patienten können auch zukünftig bewährte Gliptin-Medikamente verordnet bekommen: Menschen mit Typ-2-Diabetes können weiterhin Medikamente mit den Wirkstoffen Sitagliptin und Saxagliptin auf Rezept erhalten. Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) und die Medikamentenhersteller haben sich vor kurzem im Rahmen des AMNOG auf Preise für diese DPP-4-Hemmer geeinigt. Damit ist die von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) befürchtete Marktrücknahme dieser Präparate vom Tisch. Die DDG befürwortet die neue Einigung - kritisiert jedoch das Bewertungsverfahren. Die Aussagekraft sei - wie bei vielen anderen AMNOG-Verfahren auch - missverständlich. So könnten Ärzte, die Öffentlichkeit und Patienten verunsichert werden. Nachricht lesen