Einträge aus Mai 2017

nach oben
Mittwoch, 31. Mai 2017

Diabetes-Fachgesellschaften vergeben Gütesiegel für Diabetes-Apps

MyTherapy App von der smartpatient gmbh MyTherapy ist einzige ausgezeichnete App für Millionen nicht-insulinpflichtige Typ-2-Diabetiker: Im Rahmen der 52. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft wurde MyTherapy als eine der qualitativ hochwertigsten und nutzerfreundlichsten Apps für Diabetiker Typ 1 und 2 ausgezeichnet. Zu diesem Ergebnis kommt die DiaDigital nach einem eigens entwickelten, systematischen Kriterienkatalog, der Nutzer bei der Wahl einer geeigneten und sicheren Diabetes-App unterstützen soll. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Viele Nachrichten auf dem Diabetes-Portal DiabSite

Logo des Diabetes-Portals DiabSite Warum gibt es hier jetzt so viele Nachrichten zum Diabetes mellitus? Weshalb sind einige davon nachträglich erschienen? Die einfache Antwort auf diese Fragen lautet: Vom 24. bis zum 27. Mai fand in Hamburg der Diabetes-Kongress 2017 statt. Wir von der DiabSite waren für Sie vor Ort und haben viel Neues gesammelt. In diesen Tagen lohnt es sich deshalb besonders, in diesem Weblog und in unseren Nachrichten-Archiven auch einmal rückwärts zu blättern. Probieren Sie es aus und lesen Sie das Neueste für Diabetiker und medizinische Fachkräfte. Wir wünschen eine interessante Lektüre!

nach oben
Dienstag, 30. Mai 2017

Jeder zehnte Bundesbürger hat Diabetes

Prof. Gerd Glaeske, Wissenschaftlicher Leiter vom “Länger besser leben.”-Institut der Universität Bremen, informiert: Es gibt neue Zahlen aus dem Versorgungsatlas des Zentralinstitutes der Ärzte in Deutschland - und die sind nicht beruhigend. Die Anzahl der Menschen mit Diabetes steigt an. Lag die Anzahl von Menschen mit Typ 1- und Typ-2-Diabetes im Jahr 2009 noch bei 8,9 Prozent, so ist sie im Jahr 2015 auf 9,8 Prozent angestiegen. Auffällig sind in diesem Zusammenhang zwei Ergebnisse: Nachricht lesen

Politikerinterviews im “Diabetes-Taxi” zum Nationalen Diabetesplan

Im Vorfeld der Bundestagswahl: “Carpool-Karaoke” als Vorbild: Angelehnt an das derzeit angesagteste amerikanische TV-Format “Carpool-Karaoke“ hat die gemeinnützige Organisation diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe ein Auto mit Kameras ausgestattet und holt jede Woche einen Politiker oder eine Politikerin zum Interview ab. Im “Diabetes-Taxi” stellen sich Bundestagsabgeordnete des Gesundheits- und Verbraucherausschusses der Frage, warum es im Gegensatz zu 18 von 28 anderen europäischen Ländern in Deutschland immer noch keinen Nationalen Diabetesplan gibt. Die Interviews führt Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. Auf dem Beifahrersitz neben ihr nehmen folgende MdBs Platz: Sabine Dittmar (SPD), Dr. Edgar Franke (SPD), Michael Hennrich (CDU), Renate Künast (Bündnis 90 / Die Grünen), Dietrich Monstadt (CDU), Kordula Schulz-Asche (Bündnis 90 / Die Grünen) und Katrin Vogler (Die Linken). Die jeweils auf 5 Minuten geschnittenen Videos sind auf www.diabetes-stoppen.de sowie auf Facebook, Twitter und YouTube zu sehen. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 29. Mai 2017

Diabetologie 2025

Circa 6,7 Millionen Menschen in Deutschland haben die Diagnose Diabetes, gleichzeitig gibt es eine hohe Dunkelziffer von bis zu zwei Millionen Menschen mit Typ-2-Diabetes, die bislang nicht erkannt und nicht behandelt sind. Jährlich steigt die Zahl der Patienten um circa 300.000. Die Mehrzahl ist nicht nur von Diabetes betroffen, gerade die älteren Patienten haben bei Typ-2-Diabetes häufige Begleiterkrankungen (Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettstoffwechselstörungen) oder auch Folgeerkrankungen des Diabetes (Gefäßerkrankungen an den kleinen Gefäßen: vor allem Niere und Auge, Gefäßerkrankungen an den großen Gefäßen: vor allem Herzkranzgefäße, Schlagadern und hirnversorgende Gefäße sowie Nervenschäden und diabetisches Fußsyndrom). Diese große Patientenzahl wird von circa 60.000 Hausärzten und etwa 1.100 Schwerpunktpraxen mit Diabetologen ambulant betreut. Die stationäre spezialisierte Betreuung wird von etwa 165 zertifizierten Einrichtungen in Krankenhäusern geleistet. Nachricht lesen

diabetesDE zum Weltnichtrauchertag

Rauchen fördert Typ-2-Diabetes und Folgeerkrankungen: In Deutschland rauchen laut der “Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1)” circa 30 Prozent der Erwachsenen, das entspricht ungefähr 20 Millionen Menschen. In der Altersgruppe von 20 bis 29 raucht sogar fast jeder Zweite. Durch den Zigarettenkonsum steigt nicht nur das Risiko für Krebs und Herzkreislauf-Erkrankungen, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, an Diabetes zu erkranken. Umgekehrt ist Rauchen für Menschen mit bereits bestehendem Diabetes noch gefährlicher, da ihr Herzkreislaufsystem durch die vielen Giftstoffe der Zigarette zusätzlich belastet wird. Anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai 2017 macht diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe auf das Thema Rauchen und Diabetes aufmerksam. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 28. Mai 2017

Bunter Sommersalat

Bunter Sommersalat Heiße Tage stehen uns bevor. Die erste Hitzewelle des Jahres lädt zum Picknick, zum Grillen und zum Baden ein. Da liegen deftige Mahlzeiten meist ziemlich schwer im Magen. Die Lösung - kalte Küche. Jetzt ist das Angebot an frischem Salat besonders reichhaltig. Er kommt knackfrisch und voller Vitamine auf den Tisch. Bei Temperaturen um die 30 Grad kann man aus einem Salat im Handumdrehen eine leichte Hauptmahlzeit machen. Bei Besuchern beliebt und im Sommer eine willkommene Erfrischung ist unser Rezeptvorschlag: Bunter Sommersalat. Für die Zubereitung nehmen Sie einfach was jetzt reif ist, worauf Sie Appetit haben oder was im Kühlschrank auf Verwertung wartet, zum Beispiel Tomaten, Kopfsalat, und Paprika. Dazu geben Sie hartgekochte Eier, ein paar Croutons (fettsparend im Toaster hergestellt) und ein schmackhaftes Joghurt-Dressing mit vielen gesunden Kräutern. Wie Sie daraus eine Hauptmahlzeit machen, erfahren Sie im Rezept. Für die warme Jahreszeit sind Salate, die wir Ihnen in der DiabSite-Rezeptdatenbank in der Rubrik Vorspeisen und Salate vorstellen, einfach genial: Sie sind leicht und lecker, schmecken Jung und Alt und bei der Zubereitung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Außerdem zeigen die Nährwert- und BE-Angaben wie gut Salate für Diabetiker sind und niemand muss lange in der Küche stehen, um sich und seine Lieben mit einer gelungenen Salatkreation zu erfreuen. Wir von der DiabSite wünschen Ihnen guten Appetit!

Engagement für ältere Menschen mit Diabetes ausgezeichnet

Gewinner und Laudatoren Zum sechsten Mal wurden mit dem SilverStar Förderpreis der BERLIN-CHEMIE AG herausragende Projekte und Personen ausgezeichnet, die ältere Menschen mit Diabetes in besonderer Weise unterstützen. Preisträger Dr. Bernhard Brunner vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung, Würzburg, erhielt die Auszeichnung für die Entwicklung eines Druckmessstrumpfes, mit dem erstmals die Druckbelastung am gesamten Fuß gemessen werden kann. Für sein innovatives, interdisziplinäres Versorgungskonzept für Menschen mit Diabetes, die stationär behandelt werden müssen, wurde Prof. Dr. Stephan Martin, Chefarzt für Diabetologie und Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums (WDGZ), Düsseldorf, der SilverStar Förderpreis verliehen. Der Diabetologe und ehemalige Direktor des Herz- und Diabeteszentrums Nordrhein-Westfalen Prof. Dr. Rüdiger Petzold aus Bad Oeynhausen wurde für sein beeindruckendes und langjähriges Engagement für Diabetespatienten mit dem Ehrenpreis des SilverStar Förderpreises ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 24. Mai 2017 anlässlich des Diabetes Kongresses 2017 in Hamburg statt. Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 27. Mai 2017

Diabetiker treffen und Erfahrungen austauschen

“Was macht Ihr, wenn Euer Kind mal wieder keinen Bock aufs Zuckermessen und Spritzen hat?” “Ab welchem Blutzuckerwert isst Du fürs Rasenmähen eine Sport-BE?” Was muss ich als Diabetiker bei der Urlaubsplanung zusätzlich beachten? Fragen, die nicht nur frisch diagnostizierte Diabetiker/innen und deren Angehörige haben. In Selbsthilfegruppen gibts auf die meisten eine Antwort. Und wo treffen Sie sich zum Erfahrungsaustausch? Wir stellen Diabetes-Veranstaltungen vor, zum Beispiel:

  • 01.06.2017 - Pfedelbach - Tipps zur Fußpflege bei Diabetes mellitus
  • 02.06.2017 - Nauen - Erfahrungsaustausch Diabetes evtl. Vortrag
  • 08.06.2017 - Bad Nenndorf - Gesprächsrunde Diabetes

Nichts für Sie dabei? Dann stöbern Sie doch wieder einmal in unserem großen Diabetes-Kalender. Unser Tipp: Nutzen Sie die Angebote, denn Wissen ist die beste Medizin - und das ganz ohne Nebenwirkungen.

Eversense

Dr. med. Hansjörg Mühlen Praxiserfahrungen mit dem ersten Langzeit-CGM System für bis zu 90 Tage: Das Eversense® CGM System für ein kontinuierliches Glukose-Monitoring (CGM) ist das erste CGM-System mit einem Sensor, der unter die Haut eingesetzt wird, dort die Gewebeglukose über ein optisches Verfahren misst und “Rohdaten” an den Smart Transmitter sendet. Der Smart Transmitter berechnet anhand der empfangenen Daten die aktuelle Glukosekonzentration und überträgt diese dann an ein Smartphone. Nachricht lesen