Einträge von Donnerstag, 9. März 2017

nach oben
Donnerstag, 9. März 2017

Schwangerschaft kann die Schilddrüse überfordern

Risikopatientinnen sind unter anderem Menschen mit Typ-1-Diabetes und Übergewichtige: Funktionsstörungen der Schilddrüse in der Schwangerschaft gefährden die Gesundheit von Mutter und Kind. Betroffen können alle Schwangeren sein. Risikopatientinnen sind Frauen mit vorbekannter Schilddrüsenerkrankung, Typ-1-Diabetes oder anderen Autoimmunerkrankungen, ältere Schwangere und Frauen mit Übergewicht. Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) rät diesen Frauen, ihre Schilddrüsenfunktion testen zu lassen. Auf der Pressekonferenz anlässlich des 60. Deutschen Kongresses für Endokrinologie in Würzburg am 15. März 2017 erläutern die Experten zudem, wer behandelt werden soll und weshalb alle Schwangeren Jodtabletten einnehmen sollten. Nachricht lesen

Skimarathon für Asthmatiker und Diabetiker

Jugendliche mit Diabetes und Asthma beim Training für den CJD-Skimarathon Schirmherr des Marathons ist Skiflugweltmeister Severin Freund: Junge Asthmatiker und Diabetiker starten in Berchtesgaden zu einem besonderen Marathon unter der Schirmherrschaft von Skiflugweltmeister Severin Freund. Zehn Stunden wollen sie nonstop Skifahren und damit zeigen, dass sie ihre chronische Krankheit im Griff haben. Nachricht lesen

Diabetes kann die Nieren kosten

Etwa 30 Prozent aller Diabetes-Patienten entwickeln im Laufe ihres Lebens eine sogenannte diabetische Nephropathie. Denn die Nieren werden durch Veränderungen an den kleinen Gefäßen geschädigt, was schließlich zu einem chronischen Nierenversagen führen kann. Dann ist eine künstliche Blutwäsche an der Dialyse erforderlich. Mehr über Nierenkomplikationen bei Diabetes, deren Behandlung und die Prävention der Nephropathie erfahren Sie in unserem Bereich “Schwerpunktthemen” unter Diabetes und Nieren. Da Schädigungen der Nieren anfangs keine Schmerzen verursachen, sind regelmäßige Untersuchungen des Urins auf Eiweiß ratsam. Sollte Ihr Arzt sie vergessen, erinnern Sie ihn daran, und achten Sie auf eine sorgfältige Dokumentation der Untersuchungsergebnisse im Gesundheits-Pass Diabetes. Besonders lesenswert ist auch unser Interview mit Prof. Eberhard Ritz zum Thema “Diabetes und Nieren”.