Einträge von Mittwoch, 16. November 2016

nach oben
Mittwoch, 16. November 2016

Mehr Lebensqualität für Diabetiker

Beginnen Sie mit einem einfachen Schritt: Ein weiteres Mal in Folge unterstützt der Internationale Süßstoffverband (ISA) die Bemühungen der Internationalen Diabetes Föderation (IDF), das Bewusstsein für die Prävention und das Management von Diabetes mit gezielten und engagierten Materialien zum Weltdiabetestag 2016 zu stärken. In diesem Jahr kann der ISA dabei auf die wertvolle wissenschaftliche Unterstützung des europäischen Spezialisten Netzwerks für Diabetes der Europäischen Vereinigung der Diätassistenten (EFAD) zurückgreifen. Nachricht lesen

Workshop für türkischsprachige Menschen mit Diabetes und ihre Angehörigen

Zentrale Veranstaltung zum Weltdiabetestag am 20. November in Berlin: Fast ein Fünftel aller in Deutschland lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund. Laut Schätzungen sind etwa 600.000 von ihnen an Diabetes mellitus erkrankt. Häufig verhindern kulturelle und sprachliche Barrieren notwendige Arztbesuche und eine erfolgreiche Diabetesberatung und -schulung. Nachricht lesen

Zum Weltdiabetestag am 14. November 2016

Logo zum Weltdiabetestag Gicht kommt selten allein: Am 14. November war Welt-Diabetes-Tag. Diabetes ist bekannt als Volkskrankheit. Was viele allerdings nicht wissen: Die Zuckerkrankheit erscheint häufig auch als Begleiterkrankung - so auch bei Gicht. Diabetologe Dr. Dieter Burchert erklärt die Zusammenhänge. Fast 26 Prozent aller Gichtpatienten haben auch Diabetes. Die Zuckerkrankheit stellt somit die häufigste Begleiterkrankung bei Gicht in Deutschland dar. Diabetologe und Allgemeinmediziner Dr. Dieter Burchert aus Mainz erklärt, dass Gicht und Diabetes oft miteinander einhergehen: “Studien haben gezeigt, dass für Menschen mit Gicht ein erhöhtes Risiko besteht, einen Typ-2-Diabetes zu entwickeln.” Andersherum kann Diabetes auch zuerst auftreten und in Folge Gicht. Dazu sagt Dr. Burchert: “Ist der Blutzuckerspiegel bei Diabetes über Jahre zu hoch, entstehen Ablagerungen in den Blutgefäßen. Diese können auch die Nieren in Mitleidenschaft ziehen. Sie scheiden dann nicht mehr genug Harnsäure aus und der Harnsäurespiegel im Blut steigt. Die Folge kann eine Gichterkrankung sein.” Nachricht lesen