Einträge von Freitag, 11. November 2016

nach oben
Freitag, 11. November 2016

Huml ruft zu verstärkter Vorsorge gegen Diabetes auf

Bayerns Gesundheitsministerin zur Eröffnung der Diabetes-Herbsttagung in Nürnberg: Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat zur verstärkten Vorsorge gegen die Krankheit Diabetes aufgerufen. Huml betonte am Freitag anlässlich der Eröffnung der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft in Nürnberg: “Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen fördern die Entstehung von Typ-2-Diabetes. An dieser chronischen Erkrankung - im Volksmund auch Zuckerkrankheit genannt - leiden allein in Bayern rund 1 Million Menschen.” Nachricht lesen

Den “Kinderschuhen” entwachsen

Professor Bernhard Kulzer Menschen mit Typ-1-Diabetes beim Übergang von der Pädiatrie in die Diabetologie für Erwachsene begleiten: Weltweit hat sich die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Diabetes in den letzten 25 Jahren verdoppelt und es wird angenommen, dass die Zahl in den nächsten 15 bis 20 Jahren auch in demselben Maße zunimmt. Diese Entwicklung ist auch in Deutschland zu beobachten. Aktuell leben in Deutschland circa 17.500 Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren mit einem Typ-1-Diabetes und circa 13.000 Jugendliche in der Altersgruppe von 14 bis 19 Jahren. Somit sind insgesamt circa 30.500 Kinder und Jugendliche von einem Typ-1-Diabetes betroffen - die natürlich älter werden und dann von diabetologischen Einrichtungen für Erwachsene betreut werden. Über die Zahl der jungen Erwachsenen zwischen 18 bis 30 Jahren, die sich in der postadoleszenten Phase befinden, gibt es keine verlässlichen Zahlen in Deutschland. Sicher ist jedoch, dass diese in Bezug auf den Diabetes eine besondere Risikogruppe darstellen. Nachricht lesen

Weltdiabetestag stellt Folgeerkrankungen wie Nierenschäden in den Mittelpunkt

Wie kann die Nierengesundheit von Diabetikern besser geschützt werden? Im Fokus stehen das rechtzeitige Erkennen von Diabetes mellitus, um Folgeerkrankungen verhindern zu können, und die regelmäßige Untersuchung nach Folgeerkrankungen als wichtiger Teil der Behandlung von Diabetikern. Eines der Organe, die der Diabetes schädigt, sind die Nieren. Laut Angaben der Deutschen Diabetes Hilfe müssen etwa 2.000 Diabetiker pro Jahr in Deutschland dauerhaft an die Dialyse, weil der Diabetes die Nieren stark und unwiederbringlich geschädigt hat. Nachricht lesen

Bessere Therapie und Prävention von Typ-1- Diabetes

Bluttest zur Antikörperbestimmung Diagnose vor den ersten Symptomen: Anlässlich des Weltdiabetestages weisen Wissenschaftler des Instituts für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München, auf die Dringlichkeit einer frühen Diagnose des Typ-1-Diabetes hin. Im Allgemeinen wird die Autoimmunerkrankung erst in einem Stadium erkannt, wenn Krankheitsbeschwerden eine medizinische - häufig intensivmedizinische - Behandlung erforderlich machen. Eine Diagnose im frühen, präsymptomatischen Stadium der Erkrankung könnte es erlauben, durch neue Präventionstherapien die klinische Manifestation der Erkrankung zu vermeiden oder zu verzögern sowie akute Komplikationen zu minimieren. Nachricht lesen

Diabetes Herbsttagung in Nürnberg beginnt heute

(Über)lebenskunst bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes mellitus: Unter dem Motto “Diabetes und Familie: Vorbeugen - Erkennen - Entlasten” beginnt heute, Freitag, den 11. November 2016, die Diabetes Herbsttagung in Nürnberg. Wie Menschen trotz hoher gesundheitlicher Belastung durch eine chronische Erkrankung wie Diabetes ihr Leben erfolgreich meistern und brillante Höchstleistungen erbringen können, erörtert Gastredner Professor Dr. med. Peer Abilgaard in der Eröffnungsveranstaltung am Werk von Johann Sebastian Bach. Der Komponist litt an mehreren Erkrankungen, darunter vermutlich auch an Diabetes Typ 2. Nachricht lesen

2. Blue Friday zum World Diabetes Day

Blaue Freitage Denke blau. Trage blau. Unterstützen Sie auch am 2. Blauen Freitag die vielen Aktionen zur Diabetes-Aufklärung rund um den Weltdiabetestag. Diabetiker und Nicht-Diabetiker tragen heute blaue Kleidungsstücke und bringen die Volkskrankheit Diabetes ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Schließlich sollte jeder die wichtigsten Fakten zum Diabetes mellitus kennen und bei erhöhtem Risiko rechtzeitig zum Arzt gehen. Wie hoch Ihr ganz persönliches Risiko ist, können Sie auf der DiabSite mit dem FINDRISK-Fragebogen ermitteln. Dieses Diabetes-Weblog bietet noch mehr Infos zu den Blauen Freitagen. Ihnen sagen wir heute: “Happy Blue Friday!”

Zum Vergrößern bitte einfach auf das Bild klicken.

Huch, so viele Diabetes-Nachrichten?

In diesen Tagen publiziert das Diabetes-Portal DiabSite mehr Nachrichten aus der Diabeteswelt als üblich. Das ist rund um den Weltdiabetestag und direkt vor dem Diabetes Herbstkongress, der heute in Nürnberg eröffnet wird, häufig der Fall. Besucher, die diese Informationsflut nicht täglich verkraften, oder News lieber in Ruhe lesen, haben wir heute einen beruhigenden Tipp: Auf der DiabSite gehen Nachrichten nicht verloren. Sie stehen in den Nachrichten-Archiven zum Nachlesen bereit. Ganz gleich, ob Sie täglich das Neueste zum Diabetes wissen wollen, oder erst am Wochenende Zeit finden: Wir halten Sie auf dem Laufenden.