Einträge von Montag, 3. Oktober 2016

nach oben
Montag, 3. Oktober 2016

Fruchtiger Hähnchenstrudel mit Blattspinat und Birne

Fruchtiger Hähnchenstrudel mit Blattspinat Spinat und Birnen: Wer saisonal kochen möchte, bringt jetzt beides auf den Tisch. Schön und gut, aber nicht zusammen. Süße Birnen passen nicht zum würzigen Spinat. Wirklich? Wie köstlich diese ungewöhnliche Kombination schmecken kann, zeigt unser Rezept Fruchtiger Hähnchenstrudel mit Blattspinat und Birne. Hier werden das Obst und Gemüse mit Schalotten, Knoblauch und einem Karamell aus Zucker und Wein in Strudelteig eingewickelt und im Ofen gebacken. Zwar enthalten Spinatblätter viel weniger Eisen als man früher einmal annahm, doch ihr hoher Zinkgehalt kann im Herbst vor Erkältungen schützen. Während es für Menschen mit und ohne Diabetes wegen der enthaltenen Oxalsäure besser ist, Spinat nur in Maßen zu genießen, sind die Birnen im Rezept zwar süß, aber sehr gesund. Mit reichlich Ballaststoffen bringen sie die Verdauung in Schwung. Ihr hoher Kaliumanteil sorgt für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und die enthaltene Folsäure fördert die Blutbildung. Weitere Ideen zum Kochen, Backen und Braten bietet die große DiabSite-Rezeptdatenbank - wie üblich mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben für Diabetiker. Wir wünschen Ihnen einen gelungenen Start in die Woche und einen guten Appetit!

Risikomarker für die Entwicklung von Übergewicht

Charité-Wissenschaftler entschlüsseln epigenetische Variante: Wissenschaftler an der Charité - Universitätsmedizin Berlin konnten in einer Studie zeigen, dass nicht nur genetische Faktoren das Risiko für Erkrankungen, in diesem Fall Fettleibigkeit, beeinflussen. Auch Veränderungen im Umfeld des Erbguts, sogenannte epigenetische Varianten, können zum Entstehen von Krankheiten beitragen. Demnach führt eine epigenetische Variante auf dem Proopiomelanocortin-Gen (POMC-Gen), das eine besondere Rolle bei der Regulation des Körpergewichtes spielt, zu einem erhöhten individuellen Risiko, im Laufe des Lebens übergewichtig zu werden. Die Ergebnisse der Untersuchung sind im aktuellen Fachjournal Cell Metabolism veröffentlicht. Nachricht lesen