Einträge von Donnerstag, 23. Juni 2016

nach oben
Donnerstag, 23. Juni 2016

diabetesDE und DDH-M fordern Anerkennung des Zusatznutzens von SGLT-2-Hemmern

Empagliflozin fällt trotz positiver Studienergebnisse beim IQWiG durch: Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) lässt den Diabeteswirkstoff Empagliflozin aus der Klasse der SGLT-2-Hemmer trotz positiver Studienergebnisse in seinem aktuellen Bericht zur Nutzenbewertung durchfallen. diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe und Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) attestieren dem Antidiabetikum jedoch einen Zusatznutzen. “SGLT-2-Hemmer sind heute hinsichtlich der medikamentösen Therapiemöglichkeiten beim Diabetes Typ 2 nicht mehr wegzudenken”, sagt Dr. med. Jens Kröger, Vorstandsmitglied bei diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. “Bei der medikamentösen Diabetestherapie mit SGLT-2-Hemmern wie Empagliflozin treten weniger Unterzuckerungen auf als bei der Therapie mit Antidiabetika wie z. B. den Sulfonylharnstoffen, vor allem senkt Empagliflozin das Risiko für einen plötzlichen Herztod dramatisch”. diabetesDE und DDH-M fordern den G-BA, der im September 2016 über das Ausmaß des Zusatznutzens beschließt, deshalb auf, den Zusatznutzen des Antidiabetikums anzuerkennen. Nachricht lesen