Einträge von Sonntag, 8. Mai 2016

nach oben
Sonntag, 8. Mai 2016

Patientensicherheit

Erstes Etappenziel bei der Umsetzung des bundeseinheitlichen Medikationsplans erreicht: Ab dem 1. Oktober 2016 haben Patienten, die mindestens drei verordnete Medikamente gleichzeitig anwenden, einen Anspruch auf die Erstellung sowie Aktualisierung eines Medikationsplans. So legt es das im Dezember 2015 in Kraft getretene E-Health-Gesetz fest. Pünktlich unter Dach und Fach gebracht haben Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Deutscher Apothekerverband (DAV) und Bundesärztekammer (BÄK) die dafür notwendige Rahmenvereinbarung. Zusammen haben sie Inhalt und Struktur erarbeitet, Vorgaben zur Aktualisierung vorgelegt sowie ein Verfahren zur Fortschreibung des Medikationsplans entwickelt. Nachricht lesen

Diabetologie als breitgefächertes Querschnittsfach

Professor Dr. med. Andreas Hamann Vielfältig und attraktiv:”Diabetologie interdisziplinär” war das Motto des Diabetes-Kongresses 2016. Die Diabetologie ist ein echtes Querschnittsfach. Unser Augenmerk gilt dem gesamten Menschen und nicht nur einzelnen Organen. Im Vergleich zu Spezialisten in anderen medizinischen Fächern müssen diabetologisch tätige Internisten, Allgemeinmediziner und Pädiater gleichzeitig auch Generalisten mit guter klinischer Grundausbildung sein. Die Diabetologie beinhaltet aufgrund der vielfältigen Einflüsse auf den Stoffwechsel ebenso wie durch die multiplen Folgeerkrankungen des Diabetes eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten zu anderen Gebieten der Medizin: Das reicht von Ernährungswissenschaft und Sportmedizin über Pharmakologie, Lipidologie, Hypertensiologie und Psychologie bis zu Kardiologie, Angiologie und Gefäßchirurgie, Nephrologie, Neurologie, Ophthalmologie und vielen anderen mehr. Nachricht lesen