Einträge von Dienstag, 3. Mai 2016

nach oben
Dienstag, 3. Mai 2016

Immer mehr Kinder mit Typ-1-Diabetes

Professor Dr. med. Anette-Gabriele Ziegler Diabetologen setzen auf Früherkennung und Prävention: Mit etwa 30.500 Betroffenen ist Typ-1-Diabetes die häufigste Stoffwechselerkrankung bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Jährlich kommen über 3.000 Neuerkrankungen hinzu. Da die Erkrankung bereits bei Kleinkindern ausbricht, konzentrieren sich neueste Forschungen auf die Prävention und Früherkennung der Autoimmunerkrankung. Der diesjährige Diabetes Kongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) vom 4. bis 7. Mai 2016 in Berlin thematisiert die Entstehung und Therapie von Diabetes Typ 1. Im Rahmen der Pressekonferenz am Freitag, den 6. Mai 2016, stellen Experten aktuelle Daten und Studien aus der Typ-1-Diabetes-Forschung vor. Nachricht lesen

Neue Erkenntnisse zu Metformin

Diabetesmedikament wirkt vor allem über den Darm: Buse et al. publizierten in Heft 2(2016) von Diabetes Care die Ergebnisse von zwei Untersuchungsreihen (an Probanden und Typ-2-Diabetespatienten) mit einem Metforminpräparat, das erst in tieferen Darmabschnitten wirkt (MetDR), im Vergleich zu rasch (MetIR) und verzögert wirkendem Metformin (MetXR). Die Blutzuckersenkung war mit MetDR vergleichbar mit der von MetXR, jedoch schon mit einer geringeren Dosis und geringeren systemischen Metforminspiegeln. Die Autoren schließen daraus, dass der Hauptwirkungsort für Metformin im Darm lokalisiert sei. Zufolge der mit MetDR niedrigeren Dosis könnten auch Patienten mit stärker eingeschränkter Nierenfunktion ohne gesteigertes Laktatazidoserisiko behandelt werden. Nachricht lesen

Vegetarisches vom Grill

Vegetarisches vom Grill Mit den ersten Sonnenstrahlen beginnt sie - die Grillsaison! Für die zweite Wochenhälfte sagen die Wetterfrösche sommerliche Temperaturen voraus. Also wird am Vatertag gegrillt. Fisch, Fleisch und Geflügel, Grillkartoffeln, Maiskolben und knuspriges Baguette. Dazu leckere Saucen oder Dips und natürlich gut gekühlte Getränke. Wir denken beim Grillen auch an die Bikinifigur und die vielen Diabetiker im Land. Unser heutiger Rezeptvorschlag lautet deshalb: Vegetarisches vom Grill. Wer einmal Maiskolben, Paprikaschoten, Süßkartoffeln, Zucchini, Tomaten oder gar Fenchelknollen auf den Rost gelegt hat, möchte diese Gaumenfreuden auch beim nächsten Grillfest mit Fleisch oder Fisch nicht missen. Weitere Ideen fürs Grillen finden Sie unter: Grillrezepte. Grillen können Sie natürlich auch am kommenden Sonntag, dem Muttertag. Dann können Vater und Kinder aber auch unsere beliebten Muttertagsherzen backen. Wer Tipps zum Grillen sucht, wird in unseren Küchentipps fündig. Grillunfälle mit Spiritus und anderen Brandbeschleunigern sind übrigens zu 100 Prozent vermeidbar. Hinweise zum sicheren Grillen finden Sie bei Paulinchen (PDF), der Initiative für brandverletzte Kinder e.V. Viele weitere Ideen für kulinarische Genüsse bietet die große Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite - wie gewohnt mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben. Wir wünschen Ihnen einen schönen Himmelfahrts- und Vatertag, viel Spaß beim Grillen und einen guten Appetit!

Diabetes schädigt das Herzkreislauf-System

Herzinfarkt und Schlaganfall sind häufigste Todesursache: Etwa drei Viertel aller Menschen mit Diabetes sterben an akuten Gefäßverschlüssen, vor allem am Herzinfarkt, gefolgt von Schlaganfall. Denn Diabetes mellitus zieht auch Herz und Blutgefäße in Mitleidenschaft. Koronare Herzkrankheit und periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) treten vor allem bei Diabetes Typ 2 auf, betreffen aber auch viele langjährig an Diabetes Typ 1 erkrankte Menschen. Beiden Diabetes-Typen gemeinsam ist, dass Herzerkrankungen bei Betroffenen häufig zu spät festgestellt und behandelt werden. Umgekehrt weisen viele Herzkranke auch einen unerkannten Diabetes auf. Professor Dr. med. Nikolaus Marx vom Universitätsklinikum Aachen erörtert im Rahmen einer Pressekonferenz zum Diabetes Kongress am Donnerstag, den 5. Mai 2016, wie Diabetologen, Kardiologen und andere Disziplinen bei der Diagnostik und Therapie zusammenarbeiten müssen, um Betroffene frühzeitig behandeln und schwere Folgen vermeiden zu können. “Diabetes interdisziplinär” ist auch das Hauptthema der 51. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren: