Einträge von Freitag, 27. November 2015

nach oben
Freitag, 27. November 2015

E-Health-Gesetz

Beratung in der Apotheke Medikationsplan ohne Apotheker kann durch 18.000 Rabattverträge untauglich werden: Vom Blutdrucksenker bis zum Magensäureblocker, vom Rheumamittel bis zum Antidiabetikum: Die mehr als 18.000 Rabattverträge der Krankenkassen können jeden Medikationsplan von Millionen chronisch kranken Patienten untauglich machen, wenn der Apotheker nicht von Anfang an in dessen Erstellung einbezogen wird. Der Grund: Das vom Arzt verordnete Arzneimittel muss in der Apotheke oft gegen ein preiswertes Rabattarzneimittel ausgetauscht werden, das anders heißt, auch wenn der Wirkstoff derselbe ist. Nachricht lesen

ARTORG und Inselspital entwickeln künstliches Pankreas

Künstliche Bauchspeicheldrüse muss exakt und flexibel funktionieren: Künstliche Bauchspeicheldrüsen können bislang unterschiedliche Nahrungsmengen und Bewegungsraster im Tagesablauf von Diabetes-Patienten nicht kompensieren. Die Universität Bern, das Inselspital und ein Industriepartner arbeiten daher an einem flexibleren System zur kontinuierlichen Kontrolle des Blutzuckers. Nachricht lesen

Diabetes: 4. Blue Friday 2015

Blaue Freitage Am 14. November war Weltdiabetestag. Das ist schon wieder fast zwei Wochen her. Engagierte Diabetiker tragen jedoch auch heute wieder blaue T-Shirts und den blauen Kreis, das Symbol für den Weltdiabetestag, denn das Motto lautet: “Denke blau. Trage blau. Jeden Freitag im November.”: Es vereint auch am 4. blauen Freitag wieder Menschen auf der ganzen Welt, die den Diabetes mellitus ins Bewusstsein der Öffentlichkeit tragen. Auf der DiabSite informieren wir beinahe täglich über die Stoffwechselkrankheit Diabetes. Sie können es heute ebenfalls tun. Hintergrundinfos zum Weltdiabetestag stellen wir für Sie bereit. Was es mit den “Blauen Freitagen” auf sich hat, erfahren Sie in diesem Diabetes-Weblog. Damit wünschen wir Ihnen für dieses Jahr zum letzten Mal: “Happy Blue Friday!”.

Vormarsch von Diabetes stoppen

Gitta Connemann Fachgespräch der CDU/CSU-Fraktion mit Experten: Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt - Tendenz steigend. Die Krankheit hat viele Ursachen: von der genetischen Veranlagung über Fehlernährung bis zu mangelnder Bewegung. Wie die Versorgung der Betroffenen verbessert werden kann, aber vor allem welche Möglichkeiten der Prävention bestehen, darüber diskutierte die CDU/CSU-Bundestagsfraktion jetzt mit Experten. Die Teilnehmer waren sich einig: Vorbeugen ist besser als heilen. Nachricht lesen