Einträge von Dienstag, 17. November 2015

nach oben
Dienstag, 17. November 2015

Mediterrane Kost als Diabetes- und Depressionsprophylaxe

Autor, Sven-André Dreyer und Prof. Karsten Müssig Düsseldorfer Diabeteswoche kombinierte Forschung, Kunst und Gaumengenuss: Diabetes-Patienten haben ein doppelt so hohes Risiko eine Depression zu erleiden wie Gesunde. Die Depression geht dabei mit einer Vielzahl an Diabeteskomplikationen und einer erhöhten Mortalität einher. Darüber hinaus sind die Gesundheitsausgaben bei Diabetespatienten mit Depression 4,5-mal höher als bei solchen ohne Depression. Daher informierte Prof. Karsten Müssig, Leiter des Klinischen Studienzentrums am DDZ, im Rahmen der Düsseldorfer Diabeteswoche über neueste Studien zu Diabetes und Depression. Im gut gefüllten Foyer des DDZ trug außerdem ein Düsseldorfer Autor Gedichte und Kurzgeschichten vor und Bäcker reichten ganz besondere Brote zur Verköstigung. Nachricht lesen

Neu an Diabetes erkrankt - was Betroffene wissen sollten

diabetesDE-Expertenchat am 19. November 2015: Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes mellitus erkrankt, jeden Tag kommen fast 1000 Neuerkrankte hinzu. Darunter sind Kinder, Jugendliche, erwachsene Männer und Frauen, Schwangere und ältere Menschen. Viele Neudiagnostizierte und Angehörige sind mit der Diagnose Diabetes und ihren Folgen für den Lebensalltag zunächst überfordert. Dr. med. Matthias Kaltheuner aus Leverkusen erklärt am Donnerstag, dem 19. November 2015, im Expertenchat von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe, was neu an Diabetes diagnostizierte Menschen wissen sollten. Fragen können ab sofort auf www.diabetesde.org eingesendet werden. Nachricht lesen