Einträge von Freitag, 13. November 2015

nach oben
Freitag, 13. November 2015

IDF Diabetes Atlas erscheint in Kürze

IDF Diabetes Atlas Die große weltweite Datensammlung zum Diabetes wird alle zwei Jahre von der IDF (International Diabetes Federation) herausgegeben. Am 30. November wird die 7. Auflage beim World Diabetes Kongress in Vancouver vorgestellt. Doch einige wichtige Botschaften finden Sie unter www.diabetesatlas.org schon jetzt. Zum Beispiel: “1 von 11 Erwachsen hat Diabetes”, “12 % der globalen Gesundheitsausgaben entfallen auf Diabetes”, “1 von 7 werdenden Müttern entwickelt einen Schwangerschaftsdiabetes”, “542.000 Kinder haben Typ-1-Diabetes”, “46,5 % der Erwachsenen mit Diabetes sind unentdeckte Diabetiker”, “Im Jahr 2040 wird 1 von 10 Erwachsenen (642 Mio.) Diabetes haben”, “Dreiviertel der Menschen mit Diabetes lebt in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen” und “alle 6 Sekunden stirbt ein Mensch an den Folgen des Diabetes”. Diese dramatischen Zahlen verdeutlichen, wie wichtig Diabetes-Aufklärung und -Prävention sind. Beides steht im Mittelpunkt des morgigen Weltdiabetestags, der die chronische Stoffwechselkrankheit wieder einmal ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringt.

Süßstoffe - Süßer Genuss für Diabetiker

Süßstoffe - Süßer Genuss für Diabetiker Europäischer Gesundheitsbericht 2015: Laut WHO ist die europäische Region auf Kurs, die Ziele zur Senkung der vorzeitigen Mortalität aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes mellitus und chronischen Atemwegserkrankungen zu erreichen, fasst die Ernährungsumschau den am 6. November veröffentlichten Gesundheitsbericht zusammen. Unabhängig davon bleiben die Raten von Alkohol- und Tabakkonsum sowie Übergewicht und Adipositas, den Hauptrisikofaktoren einer vorzeitigen Mortalität, alarmierend hoch. “Die Europäische Region weist von den Weltregionen den höchsten Alkohol- und Tabakkonsum auf und liegt, was Übergewicht und Adipositas betrifft, nur geringfügig hinter der Region Gesamtamerika - der WHO-Region mit der höchsten Prävalenz”, heißt es im Bericht. Somit besteht trotz ermutigender Fortschritte ein reelles Risiko, dass Erfolge z. B. bei Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen verloren gehen. Nachricht lesen

Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2016 erschienen

Neue Zahlen zum Diabetes in Deutschland: Aktuell sind mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes mellitus erkrankt. Erste populationsgestützte Schätzungen des Typ-2-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen ergeben eine Inzidenz von 2 pro 100.000. Etwa 200 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 - 19 Jahren erkranken in Deutschland jährlich an Typ-2-Diabetes. Und auch die Zahlen der Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes steigen: derzeit sind 30.500 unter 20 Jahren betroffen. Ein schlecht eingestellter Blutzucker führt hierzulande Jahr für Jahr zu Amputationen, Neuerblindungen, ein Leben mit Dialyse oder Herz- und Gefäßkomplikationen: Drei Viertel aller Menschen mit Diabetes sterben letztlich an Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der aktuelle Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes 2016 legt anlässlich des Weltdiabetestags in seiner Bestandsaufnahme Fakten hierzu vor. Nachricht lesen

2. Blue Friday zum World Diabetes Day

Blaue Freitage Denke blau. Trage blau. Unterstützen Sie auch am 2. Blauen Freitag die vielen Aktionen zur Diabetes-Aufklärung rund um den Weltdiabetestag. Diabetiker und Nicht-Diabetiker tragen heute blaue Kleidungsstücke und bringen die Volkskrankheit Diabetes ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Schließlich sollte jeder die wichtigsten Fakten zum Diabetes mellitus kennen und bei erhöhtem Risiko rechtzeitig zum Arzt gehen. Wie hoch Ihr ganz persönliches Risiko ist, können Sie auf der DiabSite mit dem FINDRISK-Fragebogen ermitteln. Dieses Diabetes-Weblog bietet noch mehr Infos zu den Blauen Freitagen. Ihnen sagen wir heute: “Happy Blue Friday!”