Bislang längste Studie mit künstlicher Bauchspeicheldrüse durchgeführt

Dr. Sabine Arnolds Ergebnisse belegen sichere Anwendung der innovativen Technik über zwölf Wochen: Ein Gerät, das automatisch den Zucker misst und die richtige Menge Insulin abgibt - ein lang gehegter Traum von Diabetikern und Diabetes-Forschern. Schließlich könnte diese sogenannte künstliche Bauchspeicheldrüse den Alltag von Menschen mit Diabetes Typ 1 deutlich vereinfachen. Eine aktuelle internationale Studie liefert wertvolle neue Erkenntnisse: So wurde eine künstliche Bauchspeicheldrüse jetzt erstmals mit 33 erwachsenen Typ-1-Diabetikern im sogenannten “Closed-loop”-System über einen Zeitraum von zwölf Wochen getestet - rund um die Uhr unter Alltagsbedingungen. Durchgeführt wurde die Studie vom Profil Institut für Stoffwechselforschung Neuss, Deutschland, der Universität Cambridge, Großbritannien, und der Medizinischen Universität Graz, Österreich, im Rahmen des von der EU geförderten Projekts AP@home. Nachricht lesen