Einträge von Donnerstag, 18. Juni 2015

nach oben
Donnerstag, 18. Juni 2015

Präventionsgesetz lässt Vorsorgepotenzial von Apotheken ungenutzt

Beratung zur Blutzuckermessung und Messgeräten Chancen zur Früherkennung von Diabetes nutzen: Das heute im Bundestag beschlossene Präventionsgesetz vergibt nach Auffassung der Apothekerschaft wichtige Chancen zur Vorsorge von Erkrankungen in der Bevölkerung. Die Möglichkeiten der gut 20.000 Apotheken in Deutschland würden z. B. beim Kampf gegen die Impfmüdigkeit oder bei der Früherkennung von Diabetes nicht genutzt. “Jeden Tag nehmen 3,6 Millionen Menschen das niedrigschwellige Gesundheitsangebot der Apotheken in Anspruch, für das man weder einen Termin braucht, noch krank sein muss oder einen Versicherungsnachweis vorlegen muss. Wenn man Gesundheitsförderung und Krankheitsvorbeugung in die Lebenswelt der Menschen hineintragen will, muss man dieses Potenzial nutzen. Leider wird das im Präventionsgesetz versäumt”, sagte dazu Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, am heutigen Tag der Apotheke. Nachricht lesen

Ersatzkassen zur Verabschiedung des Präventionsgesetzes

Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des vdek Zur heutigen Verabschiedung des Präventionsgesetzes in 2. und 3. Lesung im Deutschen Bundestag erklärt Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek): “Dass das Präventionsgesetz nun nach mehrmaligen Anläufen im Bundestag verabschiedet werden soll (inzwischen worden ist, Anmerkung der Red.), ist ein gutes Signal. Dies gilt vor allem für die Stärkung der Prävention in Lebenswelten, den sogenannten Settings wie Kindergärten, Schulen, Pflegeheimen und Betrieben. Die Ersatzkassen werden die damit verbundenen Chancen ergreifen und ihr Engagement in der Prävention und Gesundheitsförderung ausbauen. Gut ist auch, dass die Koalition noch kurzfristig Regelungen zur Verbesserung des Impfschutzes in das Präventionsgesetz mit aufgenommen hat. Nachricht lesen

Bundestag verabschiedet Präventionsgesetz

Ingrid Fischbach, Quelle; Laurence Chaperon Der Deutsche Bundestag hat am 18.06.15 das Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz - PrävG) verabschiedet: Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach: “Mit dem Präventionsgesetz stärken wir die Gesundheitsförderung direkt im Lebensumfeld - in der Kita, der Schule, am Arbeitsplatz und im Pflegeheim. Außerdem werden die Früherkennungsuntersuchungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterentwickelt, und der Impfschutz wird verbessert. Ziel ist, Krankheiten zu vermeiden, bevor sie entstehen.” Nachricht lesen

Berliner Gesundheitspreis für Strausberger Krankenhaus

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat am 17. Juni den Berliner Gesundheitspreis an das Krankenhaus Märkisch-Oderland GmbH verliehen. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis würdigt das “Netzwerk zur Betreuung von Diabetikern im Landkreis Märkisch-Oderland”, wie es in der Begründung heißt. Die Strausberger Klinik hat im November 2013 als erste Einrichtung in Brandenburg das Zertifikat “Klinik für Diabetespatienten geeignet” der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) erworben. “Wir freuen uns über den Preis, weil er zeigt, dass die Begleitung von Diabetespatienten von der Aufnahme in eine Klinik bis zur Entlassung sehr wichtig ist und eine vertrauensvolle Kooperation aller Beteiligten erfordert”, erklärt Professor Dr. med. Baptist Gallwitz, Präsident der DDG. Der Berliner Gesundheitspreis stand in diesem Jahr unter dem Motto “Zusammenarbeit als Chance”. Nachricht lesen