Einträge von Dienstag, 14. April 2015

nach oben
Dienstag, 14. April 2015

50 Jahre Diabetes-Forschung am Deutschen Diabetes-Zentrum

Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit und Prof. Dr. Michael Roden, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand des DDZ Gesundheitsminister Gröhe und Staatssekretär Dr. Grünewald gratulieren persönlich: Am 14. April 2015 feiert das Deutsche Diabetes-Zentrum in Düsseldorf sein 50-jähriges Bestehen. Herrmann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit, und Dr. Thomas Grünewald, Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gratulieren persönlich und heben die hohe wissenschaftliche Qualität und die starke Vernetzung von Grundlagenforschung und klinischer Anwendung innerhalb des Deutschen Diabetes-Zentrums hervor. Nachricht lesen

Forschungsprojekt widmet sich Herzoperation bei Fettleibigkeit

V. l. n. r.: Prof. Dr. A. Diegeler, Prof. Dr. J. Cremer, PD Dr. B. Niemann und Prof. Dr. H. Oelert Diabetes und Übergewicht tragen zur frühen Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei: Wie lässt sich das Herz vor schädlichen Einflüssen des Herzfettgewebes schützen? Das Dr. Rusche-Forschungsprojekt widmet sich der Bedeutung molekularer Signale zwischen Herzfettgewebe und Herzmuskel für die Herzleistung. Nachricht lesen

Lachscremesuppe

Lachscremesuppe “Die Suppe ist eine gesunde, leichte, nährende Speise, die aller Welt zusagt; sie erfreut den Magen und stimmt ihn zur Aufnahme und zur Verdauung.” So kann man es in der “Physiologie des Geschmacks” von Jean Anthelme Brillat-Savarin nachlesen. Das klassische Werk über die Kochkunst erschien erstmals 1826 in Paris. Für viele gehört eine Suppe auch heute noch als Appetitanreger zu einem guten Essen. Andere sehen in ihr den schnellen Snack für zwischendurch oder eine kleine, leichte Mahlzeit, die schnell zubereitet ist. Im April kann sie an kalten Tagen Wärme spenden und an wärmeren als leichte Hauptspeise dienen. Edel ist unser heutiger Rezeptvorschlag: Lachscremesuppe. Diese Delikatesse für Gourmets ist auch für Menschen mit Diabetes empfehlenswert. Der Lachs enthält zwar viel Fett, besteht jedoch hauptsächlich aus mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, die beim Abnehmen helfen. Zudem sorgt sein hoher Eiweißgehalt für eine anhaltende Sättigung. Neben den wertvollen Fettsäuren und Proteinen enthält Lachs auch viel Jod. So bringt der leckere Fisch die Schilddrüse in Gang und unterstützt damit den Zucker-, Fett- und Eiweißstoffwechsel. In der Kategorie Fisch und Meeresfrüchte stellen wir Ihnen weitere Lachsrezepte in der umfangreichen Rezeptdatenbank des Diabetes-Portals DiabSite mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben vor. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Kochen und einen guten Appetit!

Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) feiert heute sein 50-jähriges Bestehen

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe gratuliert dem Deutschen Diabetes-Zentrum zu seinem 50-jährigen Jubiläum: Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) in Düsseldorf ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung, in der Grundlagenforschung mit klinischen und epidemiologischen Forschungsansätzen vernetzt wird. Das DDZ feiert heute sein 50-jähriges Jubiläum. Nachricht lesen

Blutzuckerwerte verbessern durch richtige Injektionsschulung

Dies belegt die Grassi-Studie: Eine neue Studie von Grassi et al. belegt, dass insulinpflichtige Diabetes-Patienten durch eine Korrektur der Injektionstechnik eine Verbesserung ihrer Blutzuckereinstellung erreichen können. Nachricht lesen