Einträge aus März 2015

nach oben
Dienstag, 31. März 2015

Currylinsen-Pfanne mit Lamm

Currylinsen-Pfanne mit Lamm Ostern wird traditionell Lamm gegessen. In der Tradition des Osterlamms mischen sich heidnische und christliche Bräuche. Schon in vorchristlicher Zeit opferten die Menschen ihren Göttern während des ersten Vollmondes nach Frühlingsanfang - unserer heutigen Osterzeit - Lämmer. Die Christen übernahmen diese Tradition in Erinnerung an die unschuldige Hingabe und die Leiden Jesu. Nach der Fastenzeit hat dieser Brauch auch einen praktischen Grund, denn Lammfleisch ist sehr bekömmlich. Für Ostern lautet der Rezeptvorschlag des Diabetes-Portals DiabSite daher: Currylinsen-Pfanne mit Lamm. Das Fleisch von Lämmern ist vom Nacken bis zur Keule reich an wichtigen Mineralstoffe und wertvollen Vitaminen. Durch seinen geringen Anteil an Fett und Cholesterin ist es für Menschen mit Diabetes besonders geeignet. Die Linsen bieten pflanzliche Proteine sowie zahlreiche Mineral- und Ballaststoffe, die gut und lange sättigen. In der DiabSite-Rezeptdatenbank finden Sie unter: Festtagsmenüs auch Ideen für mehrgängige Osterrezepte - wie üblich mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Kochen, einen guten Appetit und eine schöne Osterzeit!

Diabetesmedikament Metformin jetzt auch bei leichter Nierenschwäche erlaubt

Niedrige Dosierung und Überwachung der Nierenfunktion empfohlen: Metformin, das bevorzugte Mittel zur Senkung des Blutzuckers beim Typ-2-Diabetes, kann jetzt auch bei Patienten mit mäßiger Nierenfunktionsstörung eingesetzt werden. Die Empfehlung beruht auf Ergebnissen neuer Untersuchungen. Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) begrüßt die Ausweitung des Einsatzgebietes, rät behandelnden Ärzten aber vor allem bei älteren Patienten zur Vorsicht. So sollte bei mäßiger Nierenfunktionseinschränkung eine Metformin-Tagesdosis von 1000 Milligramm nicht überschritten und die Nierenfunktion regelmäßig überwacht werden. Sonst könnte das Risiko für eine Laktatazidose steigen, eine gefährliche Blutübersäuerung. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 30. März 2015

Korrektur der Injektionstechnik von Diabetes-Patienten

Pen-Nadel neu und gebraucht Studie belegt bessere Blutzuckereinstellung und größere Therapiezufriedenheit: Eine neue Studie von Grassi et al. kommt zu dem Schluss, dass insulinpflichtige Diabetes-Patienten durch eine Korrektur der Injektionstechnik, die auch eine Umstellung auf 4mm Pen-Nadeln beinhaltete, eine Verbesserung ihrer Blutzuckereinstellung erreichen können. Nachricht lesen

nach oben
Sonntag, 29. März 2015

Risiken durch schnelle Stoffwechselregulierung bei Diabetes

Moderate Blutzuckersenkung besser verträglich: Sinkt der HbA1c-Wert innerhalb von drei Monaten um mehr als zwei Prozent, könnte dies das Risiko für schmerzhafte Nervenschäden, Netzhautschädigungen oder Nierenerkrankungen erhöhen. Dies berichten Wissenschaftler der Harvard Medical School im Fachjournal ’Brain’. Nachricht lesen

Zeitumstellung - Diabetiker aufgepasst!

Uhren für Sommerzeit vorstellen Es ist wieder soweit. In Deutschland und den meisten europäischen Ländern wurden heute Nacht die Uhren eine Stunde vorgestellt. Seither gilt die Sommerzeit. Funkuhren und funkgesteuerte Geräte wie Computer und Smartphones stellen sich automatisch um, nicht aber die technischen Hilfsmittel für Menschen mit Diabetes, die wir Ihnen in der Rubrik Medizinische Geräte präsentieren. Diabetiker müssen ihre Blutzuckermessgeräte, Insulinpumpen und Fernbedienungen für Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung oder Patch-Pumpen heute selbst umstellen. Damit Sie nichts vergessen, erfahren Sie auf dem Diabetes-Portal DiabSite auch, an welche Zeitanzeigen Sie vielleicht noch denken sollten:

  • analoge Armbanduhren
  • Schrittzähler
  • Reise-, Radio- und andere Wecker
  • Uhren im Auto
  • ältere Mobiltelefone
  • Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten

Ihnen fallen noch mehr Geräte ein? Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an die DiabSite-Redaktion. Wir ergänzen diese Liste gern. Die Sommerzeit endet in diesem Jahr am 25. Oktober. Und für alle, die sich nie merken können, ob die Uhren nun vor- oder zurückgestellt werden, hier ein kleiner Tipp: Stellen Sie Ihre Uhren immer in Richtung Sommer, also im Frühling vor und im Herbst wieder zurück.

nach oben
Samstag, 28. März 2015

Aktuelles aus dem DiabSite Diabetes-Kalender

Diabetiker und Diabetes-Experten informieren sich über Treffen von Selbsthilfegruppen, Diabetikertage, Kongresse und Symposien auf der DiabSite. Regelmäßig stellen wir Ihnen hier drei Veranstaltungen vor:

  • 07.04.2015 - Bad Salzuflen - Wassergymnastik für Diabetiker
  • 05.05.2015 - Heilbronn - Fehlerquellen bei der täglichen Diabetestherapie
  • 02.06.2015 - Brandenburg - Insulinpumpentherapie bei Diabetes

Die Termine im DiabSite Diabetes-Kalender zeigen Ihnen, wo und wann sich Diabetes-Interessierte zum Informations- und Erfahrungsaustausch treffen. Nutzen Sie die vielfältigen Angebote! Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag.

nach oben
Freitag, 27. März 2015

Bonus durch Fitnessnachweis ein gutes Modell?

Christoph Schmallenbach (PRO) und Jan Korte (KONTRA) Mit gesetzlichen Regelungen dafür sorgen, dass Fortschritte auch für Diabetiker möglich bleiben: Äußerungen von Christoph Schmallenbach, COO/CIO und Arbeitsdirektor Generali Deutschland Holding AG, für PRO und Jan Korte, MDB, Stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE, für KONTRA. Interessante Argumente: Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 26. März 2015

Diagnose Diabetes mellitus - das erste Jahr zählt!

Nigel Tandy, Typ-2-Diabetiker Ein gesunder Lebensstil kann das Risiko von Typ-2-Diabetikern für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren: Ein leckeres Croissant mit Marmelade am Morgen, zum Mittagessen die gute Hausmannskost der Schwiegermutter und ein Müsli mit zuckersüßen Rosinen gegen die Heißhungerattacken am Abend - Nigel Tandy achtete lange Zeit nur wenig auf seine Ernährung. Mit der Diagnose Diabetes mellitus Typ 2 hat sich im Februar 2014 das Leben des 53-Jährigen schlagartig gewandelt. “Ich versuche jetzt abends nur noch wenig zu essen und verzichte generell auf Kohlenhydrate, die meinen Blutzuckerspiegel zu stark ansteigen lassen”, erklärt er. Die Ernährungsumstellung ist für Nigel Tandy nicht leicht. Seine Frau und seine zwei Töchter unterstützen ihn dabei. “Die passen genau auf was ich esse und motivieren mich jeden Tag durchzuhalten.” Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 25. März 2015

Diabetes: Passendes Produkt finden und Gutes tun

Diabetes: Welcher Accu-Chek-Typ sind Sie? Neue Accu-Chek Kampagne: So bunt wie mein Leben: Robert, 30 Jahre alt und Typ-1-Diabetiker ist ein richtiger Trendsetter: Er bloggt, geht gerne shoppen und liebt es, neue Kochrezepte auszuprobieren. Sein Smartphone legt er dabei nur ganz selten aus der Hand. Er ist eben ein absoluter “Appfahrer” und damit eins der Gesichter der neuen Accu-Chek® Kampagne. Bei dieser können Menschen mit Diabetes unter www.mein-buntes-leben.de auf spielerische Art und Weise das zu ihnen passende Accu-Chek® Produkt finden und dabei gleichzeitig Gutes tun. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 24. März 2015

Diabetes und die Debatte um die Zuckersteuer

Privatdozent Dr. Erhard Siegel Bundesernährungsministerium gegen Weltgesundheitsorganisation: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft lehnt Presseberichten zufolge eine Zuckersteuer für “vermeintlich ungesunde” Lebensmittel ab. “Diese Formulierung überrascht uns”, kritisiert Privatdozent Dr. med. Erhard Siegel, Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). “Schließlich ist es unstrittig, dass heute viele Produkte wie Softdrinks hohe Mengen an Zucker enthalten und damit der Gesundheit abträglich sind.” Der Geschäftsführer der DDG, Dr. Dietrich Garlichs ergänzt: “Das Ernährungsministerium stellt sich mit dieser Äußerung gegen die gerade kürzlich wiederholte Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO, den Zuckerkonsum deutlich zu senken. Diese Position des Ministeriums wirft die Frage auf: Wessen Interessen vertritt das Ernährungsministerium?”. Nachricht lesen