Einträge von Samstag, 18. Oktober 2014

nach oben
Samstag, 18. Oktober 2014

Wissenschaftspreis: Entstehung von Diabetes mellitus Typ 2 untersucht

IHK zeichnet zwei Wissenschaftler der Philipps-Universität Marburg aus: Zwei Nachwuchswissenschaftler der Philipps-Universität Marburg haben gestern Abend den Wissenschaftspreis 2013 der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg erhalten. Dr. rer. nat. Jonas Benzler vom Fachbereich Biologie wurde für seine Arbeit “Neuroendokrine Regulation der Energie und Glukosehomöostase” geehrt. Den Förderpreis sprachen die Juroren Marco Grebe vom Fachbereich Mathematik und Informatik zu. Er erstellte in seiner Arbeit eine Verkehrszeichenkarte auf der Basis von Daten, die mithilfe einer Fahrzeugflotte gesammelt worden sind. Nachricht lesen

Vitamin D-Spiegel und Risiko für Typ-2-Diabetes

Kein Nachweis für einen ursächlichen Zusammenhang: In Blogbeiträgen und in Pressemitteilungen der letzten Jahre stand die DGE einem vielfach postulierten, kausalen Zusammenhang zwischen Vitamin D und einer Vielzahl von extra-muskuloskelettalen Erkrankungen abwartend bis distanziert gegenüber. Gleiches galt für eine breite prophylaktische oder therapeutische Vitamin-D-Gabe bei diesen Erkrankungen, was häufig und zum Teil vehement gefordert wurde. Heute (2. Oktober 2014) erscheint in “The Lancet Diabetes & Endocrinology” online eine sorgfältig geplante und durchgeführte Studie mit der Methode der Mendelschen Randomisierung zu diesem Thema. Diese Publikation liegt auf der Linie, welche die DGE stets eingenommen hat. Unten kann die Zusammenfassung nachgelesen werden. Nachricht lesen

Deutschland deine Diabetiker!

Martin Hadder, Landesvorsitzender der Deutschen Diabetes Hilfe Nordrhein-Westfalen im Studiogespräch Sendung 4 von Das Diabetes TV jetzt online: Wo leben Deutschlands Diabetiker und welche Personengruppen sind am häufigsten betroffen? Die Redaktion von Das Diabetes TV hat sich im Rahmen der Oktobersendung auf Spurensuche begeben und präsentiert neue Fakten rund um die aktuellen Entwicklungen der Diabetes-Epidemie. Auch die Barmer GEK hat sich die Frage nach der regionalen Verteilung des Diabetes gestellt und veröffentlichte 2013 den Diabetes-Atlas. Das Ergebnis ist eindeutig: Besonders verheerend gestaltet sich die Lage in Ostdeutschland. Fakt ist: Faktoren wie Arbeitslosigkeit und Einkommen haben erheblichen Einfluss auf das Diabetesrisiko. Nicht nur in Deutschland. Nachricht lesen