Einträge von Mittwoch, 20. August 2014

nach oben
Mittwoch, 20. August 2014

TK Bestandsmarktreport: Muster ohne Wert

Der von der Techniker Krankenkasse (TK) und dem Zentrum für Sozialpolitik vorgestellte Bestandsmarktreport ist ein politisch motiviertes Dokument ohne tragfähiges wissenschaftliches Fundament. Dies machen die Bewertungen von Arzneimitteln ohne jegliche Grundlage deutlich. Am klarsten wird dies bei der Bewertung der Gliptine, denen der Report jeglichen Zusatznutzen abspricht, während der G-BA in der einzigen Bestandsmarktbewertung für zwei der Wirkstoffe einen Zusatznutzen feststellte, der auf eine verringerte Häufigkeit von Unterzuckerungen bei diesen Gliptinen im Vergleich mit den etablierten Standardtherapien aus Metformin und Sulfonylharnstoffen zurückgeführt wurde. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

TK nimmt u. a. Diabetes-Medikamente unter die Lupe

Nutzen teurer Präparate im Bestandsmarkt nicht belegbar: Wissenschaftler hatten mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse (TK) 17 Wirkstoffe - unter anderem neue Mittel gegen Diabetes und Blutgerinnungshemmer - anhand von Kriterien der evidenzbasierten Medizin und auf Basis von TK-Verordnungsdaten analysiert. Glaeske: “Keiner der untersuchten Wirkstoffe hat es in der Ampel-Bewertung auf ‘grün’ geschafft. Die Präparate sind sehr teuer, haben häufig aber gegenüber bisher verfügbaren Mitteln keinen wesentlichen Zusatznutzen für den Patienten. Damit sind auch höhere Preise nicht gerechtfertigt.” Nachricht lesen

Projekt “Diabetesberatung auf Rädern”

Menschen mit Migrationshintergrund über Diabetes aufklären: Fast ein Fünftel aller in Deutschland lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund. Laut Schätzungen sind etwa 600.000 von ihnen an Diabetes mellitus erkrankt. Häufig verhindern kulturelle und sprachliche Barrieren notwendige regelmäßige Arztbesuche. Genau da setzt das neue Projekt “Diabetesberatung auf Rädern” von diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe an: Ein Info-Mobil geht mit der Beratung direkt in Regionen mit einem hohen Bevölkerungsanteil von Menschen mit Migrationshintergrund und baut zum Beispiel durch türkischsprechende Diabetesberaterinnen die Hemmschwelle vor einer Untersuchung ab. “Diabetesberatung auf Rädern” startet am 28. August 2014 in Köln und wird unter anderem vom Bundesgesundheitsministerium gefördert. Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter und Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, hat die Schirmherrschaft übernommen. Nachricht lesen