Einträge von Montag, 7. Juli 2014

nach oben
Montag, 7. Juli 2014

Gourmet-Kartoffeln mit Dips

Gourmet-Kartoffeln mit Dips “Auf geht’s Deutschland” - nach dem Sieg gegen Frankreich geht die WM für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft morgen in die entscheidende Phase. Die deutschen Dribbelstars kämpfen am Dienstag um 22.00 Uhr gegen Brasilien um den Einzug ins Finale. Feiern Sie diesen Fußballabend mit Freunden. Den passenden Snack, Gourmet-Kartoffeln mit Dips, stellt das Diabetes-Portal vor. Halbierte, in Olivenöl angebratene Pellkartoffeln, werden auf einer runden Platte mit der Schnittfläche nach oben angerichtet. Dazu gibt es drei verschiedene Dips. Eine einfache Basiscreme aus Saurer Sahne und Creme fraîche wird entweder mit Kräutern und Knoblauch, Mixed Pickles oder Ketchup und Chili verrührt. Geschmacklich abgerundet werden die Kartoffeln mit deutschem und Keta-Kaviar. Das Gericht ist gut vorzubereiten und eignet sich für übriggebliebene Pellkartoffeln vom Vortag. Menschen mit Diabetes sollten einen Blick auf die fünf BE werfen. Sie stammen fast ausschließlich aus den verwertbaren, blutzuckerwirksamen Kohlenhydraten in den Kartoffeln. Wer hier sparen möchte, tauscht ein paar Kartoffeln gegen Gemüsesticks aus - die schmecken auch lecker zu den Dips und bringen weniger Kalorien und BEs mit sich. Weitere Rezepte für Fußballfans bietet die umfangreiche DiabSite-Rezeptdatenbank - mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben. Lassen Sie es sich schmecken und drücken Sie unseren Kickern gemeinsam mit dem DiabSite-Team beide Daumen!

Das nationale Wohlbefinden auf dem Prüfstand

20.000 Mecklenburger und Vorpommern werden untersucht: “Gemeinsam forschen für eine gesündere Zukunft” - das ist das Motto der Nationalen Kohorte (NAKO). Über einen Zeitraum von 20 Jahren werden 200.000 Teilnehmer zwischen 20 und 69 Jahren in 18 Studienzentren bundesweit medizinisch untersucht und zu ihren Lebensgewohnheiten und ihrem sozialem Umfeld befragt. Ziel ist es, Ursachen und Risikofaktoren für die wichtigsten Volkskrankheiten genauer zu erforschen. Das sind unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes, Demenz und Depressionen. Nachricht lesen