Einträge von Samstag, 5. Juli 2014

nach oben
Samstag, 5. Juli 2014

Der stille Killer bei Diabetes - die autonome Neuropathie

Prof. Dr. med. Dan Ziegler Eine oft vergessene Komplikation des Diabetes mellitus: Die autonomen diabetischen Neuropathien (ADN) wurden als klinische Entität erstmals im Jahr 1945 durch Rundless beschrieben. Sie wurden vielfach als “stumme” oder “vergessene” Komplikationen des Diabetes bezeichnet, da sie erst relativ spät im Verlauf des Diabetes mit schweren Symptomen einhergehen. Prinzipiell kann jedes autonom innervierte Organ von einer Funktionsstörung des peripheren autonomen Nervensystems betroffen sein. Nachricht lesen

Immer mehr Kinder erkranken an Diabetes

Frühe Prävention in Schule und Kindergarten erforderlich: Immer mehr Menschen erkranken bereits im Kindes- und Jugendalter an Diabetes. Dies sind hauptsächlich Kinder mit Typ-1-Diabetes infolge einer Autoimmunerkrankung. Jedoch dürfte auch die Zahl der Kinder steigen, die aufgrund von Fettleibigkeit und Bewegungsmangel einen Typ-2-Diabetes entwickeln, warnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Die Befürchtung der Fachgesellschaft gründet sich auf aktuelle Trends in den USA. Dort ist die Zahl der Erkrankungen an Typ-2-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen einer neuen Studie zufolge innerhalb von nur acht Jahren um 31 Prozent gestiegen. “Um eine solche Entwicklung in Deutschland zu verhindern, brauchen wir mehr frühe Prävention schon in Kindergarten und Schule”, erklärt Privatdozent Dr. med. Erhard Siegel, Präsident der DDG. Nachricht lesen