Einträge von Sonntag, 16. Februar 2014

nach oben
Sonntag, 16. Februar 2014

Diabetes im TV

Bei “Hart aber fair” ging es am 20. Januar 2014 in der ARD um Diabetes. In der Mediathek können sich Interessierte diesen Beitrag noch heute anschauen. Unter der Überschrift “Auf Zucker - wie krank macht uns die süße Droge” diskutierten die Gäste von Moderator Frank Plasberg über ungesunde Lebensmittel und ihre Folgen. Im Studio waren: Anne Markwardt, “foodwatch”-Expertin für Kinderlebensmittel; Prof. Dr. Wieland Kiess, Kinder-Diabetologe aus Leipzig; Dr. Werner Bartens, Mediziner und leitender Wissenschaftsjournalist der “Süddeutschen Zeitung”; Matthias Steiner, Olympiasieger im Gewichtheben und Typ-1-Diabetiker; Ulrich Nöhle, früher u. a, für Nestlé und Nordzucker tätiger Lebensmittelmanager sowie PD Dr. Matthias Frank, leitender Arzt am Städtischen Klinikum Neunkirchen und Betreuer von Matthias Steiner.

Winzersalat mit Hähnchenbrust und Pistazienkernöl

Winzersalat mit Hähnchenbrust und Pistazienkernöl Für diese Woche stellen wir Ihnen einen kleinen, feinen Salat vor. Eine besondere Geschmackskombination für den Gaumen und eine wahre Wohltat für die schlanke Linie. Der Winzersalat mit Hähnchenbrust und Pistazienkernöl sieht außerdem gut aus und eignet sich bestens als raffinierte Vorspeise für ein mehrgängiges Menü. Mit einer Scheibe Vollkornbrot kann daraus auch eine vollständige Mahlzeit werden. Die wichtigsten Zutaten sind: Friseesalat, rote und weiße Trauben, Hähnchenbrust, Blauschimmelkäse, Radicchio und eine kleine Birne. Der krause Friseesalat gehört zur Gattung der Endivie und ist wie der Radicchio leicht bitter. Die Süße des Obstes passt gut dazu und mildert die Bitterstoffe sehr schön ab. Oft sind Diabetiker zu vorsichtig, wenn es um den Verzehr von Weintrauben geht. Sie befürchten einen hohen Anteil an Traubenzucker, also Glukose, die bekanntlich für einen steilen Blutzuckeranstieg sorgt. Tatsächlich liegt in Weintrauben die Süße sowohl als Glukose als auch als Fruktose (Fruchtzucker) vor. Der Gehalt an Glukose ist in Weintrauben zwar doppelt so hoch wie in anderen Beerenfrüchten, aber bei einer Verzehrmenge von 50 g Weintrauben pro Person - wie in diesem Rezept - fällt nicht einmal eine BE an. Außerdem steigt der Blutzuckerspiegel durch die Weintrauben im Gesamtpaket mit ballaststoffhaltigem Salat, Essig-Öl-Dressing und der eiweißreichen Hähnchenbrust nicht so schnell an. Sie finden dieses Rezept und weitere Salatideen unter Vorspeisen und Salate in unserer Rezeptdatenbank. Lassen Sie es sich gut schmecken und gönnen Sie sich auch als Diabetiker hin und wieder ein paar Weintrauben-Käsehäppchen oder Trauben in einer anderen Kombination!