Einträge von Freitag, 6. Dezember 2013

nach oben
Freitag, 6. Dezember 2013

Diabetes mellitus kommt selten allein

Privatdozent Dr. Peter Achenbach Die Wechselwirkungen des Diabetes mellitus mit Begleiterkrankungen sowie neue Therapieansätze waren Gegenstand der ärztlichen Fortbildung des Instituts für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München am 23. November im Klinikum rechts der Isar. Mit über 100 Besuchern aus den südlichen Bundesländern war der Hörsaal Pavillon voll belegt. Einleitend stellte Privatdozent Dr. Peter Achenbach das Autoantikörper-Screening des Instituts für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München vor. Mit dem Bluttest kann die Erkrankungswahrscheinlichkeit von Diabetes mellitus Typ 1 mit einer Bandbreite von weniger als 10 Prozent innerhalb von 10 Jahren bis zu über 90 Prozent innerhalb von 5 Jahren vorhergesagt und das Stadium des Prä-Typ-1-Diabetes sicher diagnostiziert werden. Nachricht lesen

Woher kommt der Nikolaus?

Nikolaus Er fragt Kinder, ob sie brav und fromm gewesen seien, füllt geputzte Stiefel über Nacht und spendiert armen Mädchen die Mitgift - der heilige St. Nikolaus. Sein Gedenktag, der 6. Dezember, ist mit vielen Bräuchen verbunden. Die Traditionen gehen auf den Bischof Nikolaus von Myra zurück, der im 4. Jahrhundert lebte und vor allem als Wohltäter der Kinder verehrt wurde. Heute hat auch der Nikolaus eine eigene Internetseite auf der Kinder und Erwachsene viel über ihn erfahren. In der Vorweihnachtszeit kann die Beziehung zwischen Nikolaus und Weihnachtsmann als eher schwierig bezeichnet werden. Ein amüsantes Streitgespräch der beiden, hat die Augsburger Allgemeine Zeitung 2010 online veröffentlicht. Auch in unserem Adventskalender mit Diabetes-Quiz geht es heute um den Nikolaus. Öffnen Sie einfach das 6. Türchen und schauen Sie selbst.