Einträge von Montag, 7. Oktober 2013

nach oben
Montag, 7. Oktober 2013

Jeder achte Mensch mit Diabetes ist auch depressiv

Die Tage werden kürzer, das Wetter ist oft grau und trüb – die dunkle Jahreszeit schlägt vielen aufs Gemüt. Daten belegen, dass Menschen mit Diabetes im Vergleich zu stoffwechselgesunden Menschen ein etwa doppelt so hohes Risiko haben, an einer Depression zu erkranken: So tritt bei jedem Achten eine klinische Depression auf, jeder Dritte weist eine erhöhte Depressivität auf(1). Für die Betroffenen ist es von zentraler Bedeutung, ihre Erkrankung als Teil ihres Lebens zu akzeptieren. Eine einfache und verlässliche Blutzuckerselbstkontrolle, beispielsweise mit Hilfe der Contour® Next Mess-Systeme von Bayer, erleichtert Menschen mit Diabetes den Alltag und kann zu einer besseren Lebensqualität beitragen. Nachricht lesen

Konsumenten greifen zu viel zu großen Portionen

Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch süße und fetthaltige Lebensmittel: Warum essen Menschen häufig zu viel? Ein Grund ist, dass sie die Portionsgrößen unterschätzen. Experimente eines internationalen Forscherteams unter Beteiligung der Universität Bonn ergaben, dass die Probanden die Portionen teils nur halb so groß wahrnahmen wie sie tatsächlich waren. Wenn die Testpersonen dagegen die angebotenen Speisen verlockend fanden, aber gleichzeitig wussten, dass diese ungesund sind, kam es zu deutlich besseren Schätzungen der Essenrationen. Die Ergebnisse, die nun im “Journal of Consumer Psychology” veröffentlicht sind, könnten auch Konsequenzen für Gesundheitskampagnen haben. Nachricht lesen

Lichtblick für Diabetes-Forschung

Das Molekül Atglistatin Gemeinsam haben WissenschafterInnen der TU Graz, Karl-Franzens-Universität und Medizinischen Universität Graz ein Molekül entwickelt, das das fettabbauende Enzym ATGL hemmt. Ein wichtiger Fortschritt besonders im Hinblick auf die mögliche Prävention und Therapie von Typ-2-Diabetes, aber auch für KrebspatientInnen, die unter krankhafter Abmagerung, der sogenannten Kachexie, leiden. Nachricht lesen

DDH-M NRW international vertreten

EPMA 2013: Ende September trafen sich in Brüssel die Mitglieder der European Association for Predictive, Preventive and Personalised Medicine (EPMA), um rund um das Thema “Prädiktive, Präventive und Personalisierte Medizin” Forschungsergebnisse vorzustellen und gezielte Maßnahmen im Hinblick auf das von der Europäischen Kommission geplante Programm zur Personalisierten Medizin “Horizon 2020″ (Start 2014) auf den Weg zu bringen. DDH-M präsentiert Präventionsarbeit. Nachricht lesen