Einträge von Dienstag, 1. Oktober 2013

nach oben
Dienstag, 1. Oktober 2013

Was tun, wenn die Beine schmerzen?

berdimensionales und begehbares Arterienmodell Am 12. Oktober 2013 lädt die Universitätsklinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie Heidelberg zum Tag der offenen Tür ein: Schwerpunktthema ist die Schaufensterkrankheit. Wie gefährlich ist die Schaufensterkrankheit und was kann man dagegen tun? Wie hält man seine Gefäße gesund? Woran erkennt man einen Schlaganfall? Antworten auf Fragen rund um das Thema Gefäßerkrankungen gibt es am Samstag, 12. Oktober 2013, beim Tag der offenen Tür in der Klinik für Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg: Von 12 bis 16 Uhr erwarten die Besucher im 3. Stock der Chirurgischen Universitätsklinik, Im Neuenheimer Feld 110 in Heidelberg, u. a. Expertenvorträge, Vorführungen von Operationen am Modell sowie individuelle Beratungsgespräche zu Vorbeugung und Selbsthilfe. Ein überdimensionales und begehbares Arterienmodell lädt dazu ein, ein menschliches Blutgefäß inklusive Bypass von innen anzuschauen. Zu der Veranstaltung anlässlich des 8. bundesweiten Gefäßtages der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Nachricht lesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildquelle: www.organmodelle.de

Erste Bestandsmarktbewertungen für Präparate zur Diabetes-Behandlung abgeschlossen

Zwei Gliptine mit geringem Zusatznutzen - Beschlüsse befristet: Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Dienstag in Berlin erstmals Nutzenbewertungen von Arzneimitteln im sogenannten Bestandsmarkt abgeschlossen. Bewertet wurden die Wirkstoffe Sitagliptin, Vildagliptin und Saxagliptin sowie entsprechende Wirkstoffkombinationen mit Metformin. Alle genannten Präparate sind für die Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2) zugelassen. Die Beschlüsse treten unmittelbar nach Veröffentlichung im Internet in Kraft. Nachricht lesen

Neue Lesetipps für Diabetes-Interessierte

Der Diabetologe Neues zum Diabetes mellitus gibt es nicht nur im Internet. Auf dem Diabetes-Portal DiabSite stellen wir für Diabetiker und diejenigen, die sie behandeln, regelmäßig Neuerscheinungen aus dem Printbereich vor. Heute haben wir gleich zwei interessante Lesetipps für medizinisches Personal im Bereich Diabetes. Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Der Diabetologe stellt im Titelthema die Frage: “Welche Rolle spielt das Gehirn bei der Entstehung von Typ-2-Diabetes”. Fortbildungspunkte können Experten Diabetes, Stoffwechsel und Herz mit dem Thema “Diabetes - ein Risikofaktor für Demenz” sammeln. Druckfrisch ist heute die Fachzeitschrift Diabetes, Stoffwechsel und Herz. Sie untersucht die standardisierte Erwärmung der Injektionsstellen nach Insulingabe, analysiert die gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Typ-2-Diabetikern und fragt sich u. a., ob alle Blutzuckermessgeräte der neuen Iso-Norm 15197 Diabetes-Journal entsprechen. Für Diabetiker ist das neue Diabetes-Journal erschienen. Es bietet Tipps gegen Blutzuckerentgleisungen, stellt Rezepte mit Kürbis vor und weiß, was im Notfall mit Diabetes zu tun ist. Das Titelthema “Wechselwirkungen” beschäftigt sich mit der Frage, wie Nahrung und Medikamente bei Diabetes-Patienten zusammenpassen. Auf diese und weitere Publikationen für Diabetes-Experten und Diabetiker weisen wir in den DiabSite-Lesetipps hin und wünschen Ihnen eine kurzweilige Lektüre.

Wirkstoffe zur Behandlung von Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2

IQWiG bewertet nachgereichte Herstellerdaten zu Gliptinen: Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat zusätzliche Daten zu Wirkstoffen aus der Gruppe der Gliptine ausgewertet. Diese hatten Hersteller im Stellungnahmeverfahren beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) nachgereicht. Bei der Fixkombination von Sitagliptin/Metformin kommt das Institut dabei zu einem veränderten Ergebnis: Demnach gibt es jetzt für diese Fixkombination - wie zuvor bereits für das Monopräparat Sitagliptin - Anhaltspunkte für einen Zusatznutzen. Bei Vildagliptin sowie der Fixkombination von Vildagliptin und Metformin sieht das IQWiG dagegen weiterhin keine Vorteile gegenüber der bisherigen Standardtherapie. Nachricht lesen

Junge Menschen mit Diabetes machen mit ihren Geschichten Mut

Die Fine Stars 2013 mit Diabetes Gesucht werden drei Kids mit Diabetes zwischen vier und 17 Jahren: Rund 25.000 junge Menschen in Deutschland leben mit Diabetes - sie brauchen viel Kraft und mutige Vorbilder. Der Bereich Diabetes Care der Bayer HealthCare Deutschland sucht deshalb drei betroffene Kinder und Jugendliche, die sich von ihrer Krankheit nicht einschränken lassen und voll im Leben stehen. Wer etwa Leistungssport betreibt oder ein außergewöhnliches Hobby pflegt, ist willkommen, sich zu bewerben. Die Teilnehmer haben so die Chance, echte Foto-Stars zu werden - nämlich Fine Stars, benannt nach dem Maskottchen Fine, einer Giraffe im Kölner Zoo. Nachricht lesen

Mehnert-Medaille als Anerkennung für 50 Jahre Selbstmanagement Diabetes

Auszeichnung für Langzeitdiabetiker beim Weltdiabetestag in Berlin: In Deutschland leiden circa sechs Millionen Menschen an der Stoffwechselerkrankung Diabetes - einige davon bereits seit über 50 Jahren. Das bedeutet mehr als ein halbes Leben regelmäßiges Blutzuckermessen, strikte Einhaltung der medikamentösen Therapie sowie ständige Überprüfung der Ernährung und regelmäßig körperliche Bewegung, um ohne Folgeschäden mit der Erkrankung leben zu können. diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe möchte Langzeitdiabetiker für diese Lebensleistung ehren und sie für ihr bestmögliches Selbstmanagement auszeichnen. Nachricht lesen