Typ-1-Diabetiker leben heutzutage länger

Lebensversicherungen und andere Institutionen sollten dies berücksichtigen: Auf dem Europäischen Diabeteskongress in Barcelona, 23. bis 27. September 2013, berichteten S. J. Livingstone und Kollegen von der Universität Dundee über die Resultate der Scottish Diabetes Research Network - Studie zur Lebenserwartung bei den ∼25.000 erfassten in Schottland lebenden Menschen mit Typ-1-Diabetes. In einer 3-Jahresperiode verstarben davon ∼1.000 Patienten. Die Lebenserwartung betrug für die 20 bis 24-jährigen Männer und Frauen 45 bzw. 47 Jahre, in der Allgemeinbevölkerung lag sie bei 56 bzw. 61 Jahren. Für 65 bis 69-jährige Männer und Frauen wurde sie auf 12 Jahre geschätzt, im Vergleich zu 17 und 19 Jahren in der Allgemeinbevölkerung. Die Differenzen lagen bei 11 bzw. 14 Jahren für die 20 bis 24-jährigen und 5 bzw. 7 Jahren für die 65 bis 69-jährigen Männer und Frauen. Nachricht lesen