Ominösen Busch beim Laufen mit Diabetes entdeckt

Bewegung tut gut. Das gilt gleichermaßen für Diabetiker und im Sinne der Diabetesprävention. Deshalb läuft die Chefredakteurin des Diabetes-Portals DiabSite Helga Uphoff regelmäßig. Beim Power Walk hat die Typ-1-Diabetikerin nun einen Busch mit außergewöhnlichen Blüten entdeckt. Hobbygärtner und Botaniker sind herzlich eingeladen, ihn zu identifizieren. Hier finden Sie Bilder und Hinweise zum Standort.

Sie sind herzlich eingeladen diesen Beitrag zu kommentieren und können die Bilder durch einfaches Anklicken vergrößern.

Datailansicht vom Busch Im Sommer hat mein innerer Schweinehund kaum eine Chance. An vielen Tagen schaffe ich mehr als 10.000 Schritte. Das wollte ich gestern auch erreichen und bin extra ein paar Umwege gegangen. Nach dem üblichen Weg zum Viktoria-Luise-Platz suchte ich die Kaninchen, die sonst in der Nähe zu sehen sind. Die fand ich aber erst einige Straßen weiter. So zeigte mein Schrittzähler schon gegen 8 Uhr weit mehr als 6.000 Schritte an. Eine kleine Sackgasse entlang lief ich weiter in Richtung Martin-Luther-Straße. Dort stand an der Ecke eines Wohnhauses dieser Busch.

unbekannter Busch Als ich um das Haus herum lief, stand vor dem Eingang im Halbschatten ein weiteres Exemplar dieser Art und eine Bewohnerin des Hauses. Ich fragte sie nach dem Namen der Pflanze. Leider kannte sie die Antwort nicht. Dafür wusste sie zu berichten, dass diese Büsche schon seit über 20 Jahren dort stünden und immer wieder Gärtner vorbei kämen, um sie Lehrlingen zu erklären und Blüten mitzunehmen.

Ich verzichtete ich auf weitere Umwege für die angestrebten 10.000 Schritte und lief lieber direkt nach Hause, um diesen Beitrag vorzubereiten. Denn solch ein Gewächs, dessen Blüten mich entfernt an Pusteblumen erinnern, hatte ich noch nie gesehen.

Wissen Sie, um welche Pflanze es sich handelt?

Ich freue mich auf Ihre Kommentare. Einfach die Artikelüberschrift anklicken und das Formular ausfüllen. Los geht’s!

Ihre Helga Uphoff

Bildquelle: Helga Uphoff, Diabetes-Portal DiabSite

Ein Kommentar zu “Ominösen Busch beim Laufen mit Diabetes entdeckt”

  1. Philipp, Worpswede schreibt:

    Liebe Helga, die Pflanze heißt “Perückenstrauch” beziehungsweise botanisch “Cotinus coggygria”. Selbige Pflanze gibt es auch rotlaubig als (Royal Purple). Dein Cousin Philipp, Landschaftsgärtner.

Kommentar verfassen