Einträge aus September 2012

nach oben
Sonntag, 30. September 2012

Sport bei Diabetes?!

Schrittzähler JogStyle HJA 300 Laufend zu mehr Lebensqualität: Weltweit leiden mehr als 360 Millionen Menschen unter Diabetes. Jahr für Jahr erfassen die Statistiken hunderttausende Neuerkrankungen. Als ernstzunehmende Stoffwechselkrankheit beeinflusst Diabetes den Alltag der Betroffenen und fordert die Umstellung auf einen neuen Lebensstil. Besonders aktive Menschen leiden sehr unter den starken Einschnitten im gewohnten Tagesrhythmus. Da scheint es nahezu unvereinbar, mit Diabetes ambitionierten Ausdauersport zu betreiben. Doch mit kompetenter Betreuung, fundiertem Wissen um die Krankheit und einem optimal abgestimmten Training ist genau das möglich. Nicht nur sportlichen Ambitionen kann weiter nachgegangen, auch der Krankheitsverlauf kann positiv beeinflusst werden. So muss Diabetes auch für Läufer nicht zum Hindernis werden. Nachricht lesen

Mutai gewinnt Berlin-Marathon

Kein Weltrekord aber ein packendes Rennen. Der Kenianer Geoffrey Mutai lief beim 39. Berlin-Marathon als Schnellster ins Ziel, gefolgt von seinem Landsmann Dennis Kimetto, der mit 2:04:16 gerade einmal eine Sekunde langsamer war. Sie sind über die Hälfte der Strecke fast nebeneinander gelaufen. Einen überwältigenden Lauf bot auch der Deutsche Jan Fitschen, der gleich 2:30 Minuten unter seiner persönlichen Bestzeit blieb und 14. wurde. Bei den Frauen holte sich Aberu Kebede aus Äthiopien mit 2:20:30 ihren zweiten Sieg in Berlin. Achte wurde nach nur 2:20:36 Anna Hahner aus Fulda. Noch immer sind viele Läuferinnen und Läufer auf der 42,195 Kilometer langen Strecke unterwegs und werden von rund einer Million Menschenangefeuert.

39. BMW Berlin-Marathon

Diabetes beim Berlin-Marathon 2003 Der Startschuss für den diesjährigen Berlin-Marathon ist gefallen. Um 9.00 Uhr gingen über 40.000 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. In diesem Jahr will der Kenianer Geoffrey Mutai den Weltrekord. Wird er es schaffen? Die Bedingungen sind gut. Der Himmel über der Hauptstadt ist strahlend blau, die Temperaturen liegen zurzeit zwischen 9 und 11 Grad und es weht nur ein leichter Wind. In den Jahren 2003 und 2004 stand auch die Redaktion des Diabetes-Portals DiabSite an der Strecke. Damals konnte sie über eine spezielle Versorgung von Marathonis mit Diabetes berichten. Die gibt es schon lange nicht mehr. Schade eigentlich. Wir hoffen, dass unsere Reportagen vom 30. und 31. Berlin-Marathon, die Sie im Schwerpunktthema Diabetes und Sport nachlesen können, vielleicht jemanden dazu bringen, wieder über eine Spezialversorgung für Marathonläufern mit Diabetes nachzudenken. Der Jubiläums-Marathon 2013 wäre die Gelegenheit.

nach oben
Samstag, 29. September 2012

Wo treffen sich Diabetiker und Diabetes-Experten?

Zuerst einmal auf dem unabhängigen Diabetes-Portal DiabSite. Denn das bietet im großen Diabetes-Kalender unzählige Hinweise zu Diabetikertagen, Treffen von Selbsthilfegruppen, Kongressen und Symposien. Später treffen sich Diabetiker und Fachleute aus dem Bereich Diabetes dann auf einer der interessanten Veranstaltungen, zum Beispiel:

  • 06.10.2012 - Karlsruhe - Reiten für Kids mit Diabetes
  • 02.11.2012 - Neuss-Grimmlinghausen - Familien-Stammtisch
  • 07.12.2012 - Berlin - 12. Jahrestagung “Der herzkranke Diabetiker”

Diese und aktuell über 800 weitere Termine im DiabSite Diabetes-Kalender zeigen, wo sich am Diabetes mellitus Interessierte gewiss auch in Ihrer Nähe treffen. Wir halten Sie stets auf dem Laufenden!

Urologen veröffentlichen Präventions-Ratgeber

Überernährung und Bewegungsmangel verursachen Diabetes und andere Krankheiten, die urologische Probleme begünstigen: Rauchstopp für Blase und Nieren, Abspecken für Potenz und Kontinenz! Schmerzhafte Harnsteine vermeiden, Hodenhochstand frühzeitig behandeln, um Folgeerkrankungen zu verhindern: Vielen urologischen Erkrankungen kann man vorbeugen. Mit ihrem neuen Patientenratgeber wollen die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. die notwendige Aufklärung in der Bevölkerung forcieren. Nachricht lesen

nach oben
Freitag, 28. September 2012

Folienkartoffeln mit Dip

Folienkartoffeln mit Dip Die Erntezeit für Kartoffeln hat Hochsaison. Wer im Grünen wohnt, ist mit seinem Auto bestimmt auch schon einige Male hinter einem Traktor hergeschlichen, der einen Anhänger mit der Kartoffelernte zieht. Angesichts der frischen Kartoffeln läuft so manchem das Wasser im Mund zusammen. Das sollte es übrigens auch Typ-2-Diabetikern. Entgegen der landläufigen Meinung sind Kartoffeln nämlich sehr gesund und sogar zum Abnehmen geeignet. Sie bestehen zu etwa 78 % aus Wasser, ihr hochwertiges Eiweiß hilft, während des Abnehmens fit zu bleiben und die vielen Ballaststoffe sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Als ausgezeichnete Vitamin-C-Lieferanten schützen sie außerdem vor Erkältungen. Wer einen Bauern oder Markt in der Nachbarschaft hat, erhält dort jetzt schöne große Knollen, die sich für unser Rezept Folienkartoffeln mit Dip hervorragend eignen. Weitere Kartoffelgerichte finden Sie in der Rezeptdatenbank auf dem Diabetes-Portal DiabSite - wie üblich mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Die meisten Amputationen in Deutschland sind Folge von Diabetes

Warum gibt es so viele vermeidbare Amputationen? Aus Anlass des Europäischen Diabetes Kongresses vom 1. - 5. Oktober in Berlin weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft auf die erschreckend hohe Zahl von Amputationen in Deutschland hin. Von den 60.000 Amputationen jährlich sind ca. 40.000 die Folge von Diabetes. Damit liegt Deutschland bei der Amputationsrate international im oberen Bereich. Experten gehen davon aus, dass ca. 80 % davon vermeidbar wären. Voraussetzung dafür wäre eine optimale Blutzuckereinstellung, die frühzeitige Behandlung des diabetischen Fußsyndroms und eine bessere Vernetzung der verschiedenen ärztlichen und nichtärztlichen Spezialisten im ambulanten und stationären Sektor. Nachricht lesen

Weltdiabetestag am 18. November in Berlin

Unter dem Motto: “Mit Diabetes leben: Besser informiert - weniger Sorgen” lädt diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe alle Interessierten am Sonntag, dem 18. November 2012, von 10.00 bis 16.00 Uhr ins Internationale Congress Centrum (ICC) nach Berlin ein. Am und um den Weltdiabetestag am 14. November finden jährlich in vielen Ländern Informationsveranstaltungen statt. diabetesDE organisiert die zentrale Veranstaltung in Deutschland bereits zum vierten Mal. Über 30 Fachexperten halten Vorträge und beantworten Fragen. Aktionen mit Prominenten rund um Ernährung und Bewegung motivieren die Besucher zum Mitmachen. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 27. September 2012

Zunehmend mehr junge Menschen erleiden einen Schlaganfall

Schutz vor Schlaganfall - Risikofaktoren und Prävention: Der Schlaganfall ist in Deutschland die häufigste Ursache für Behinderung im Erwachsenenalter. Pro Jahr gibt es fast 300.000 Fälle, wobei zwei von drei Hirninfarkten erstmalig auftreten und es sich bei einem Drittel um Rezidive, also wiederholte Schlaganfälle, handelt. Konsequente Behandlung von Risikofaktoren könnten diese Zahlen deutlich senken. In den USA erleiden immer mehr junge Menschen einen Schlaganfall, ein Trend, der auch für Deutschland befürchtet wird. Eine Studie dazu erscheint in Kürze. Nachricht lesen

Neue Forschungskooperation mit Diabetes-Schwerpunkt

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und das Gesundheitsunternehmen Sanofi haben einen weiteren Vertrag über eine gemeinsame Forschungskooperation unterzeichnet, diesmal mit dem Schwerpunkt Diabetes. Die Partnerschaft zwischen der Charité und Sanofi hatte im Mai 2010 begonnen, zunächst mit einem Schwerpunkt im Bereich der Schlaganfallforschung. Wissenschaftler und Kliniker beider Seiten werden künftig zusätzlich in einer Diabetes-Allianz zusammenarbeiten. Ziel dabei ist es, die medizinischen Notwendigkeiten und Ansatzmöglichkeiten der Diabeteserkrankung besser zu verstehen und sie in gemeinsamen Projekten schneller in Therapien umsetzen und Patienten zur Verfügung stellen zu können. Nachricht lesen