Einträge von Sonntag, 16. Oktober 2011

nach oben
Sonntag, 16. Oktober 2011

Überbackene Nudeln mit Kürbis-Zucchini-Paprika-Gemüse

Rezeptfoto Sind Sie vorbereitet auf die schrecklich schöne Gruselparty 2011? Haben Sie schaurige Kostüme, Masken und Süßes für die Kinder, die schon bald wieder mit dem Ruf: “Süßes oder Saures” vor Ihrer Tür stehen? Dann brauchen Sie ja nur noch einen Kürbis für Halloween auszuhöhlen. Für die sinnvolle Verwertung des gesunden Kürbisfleischs stellen wir Ihnen heute das passende Rezept vor: Überbackene Nudeln mit Kürbis-Zucchini-Paprika-Gemüse. Eine Alternative zur Kürbiscremesuppe - einfach in der Zubereitung und sehr gesund. Dass der Kürbis gerade dann reift, wenn es draußen kalt wird, ist sehr praktisch. Sein Fleisch ist reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen sowie Antioxidantien, die unsere Immunabwehr zu Höchstleistung bringt. Den ganzen Winter über kann uns der Kürbis mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen versorgen, weil er sie auch bei der Lagerung nicht verliert. Mit gerade einmal 25 kcal pro 100 g ist der schlanke Sattmacher bestens für Diabetiker und zum Abnehmen geeignet. Weitere Rezepte für die schlanke Linie finden Sie mit allen wichtigen Nährwert- und BE-Angaben in der großen Rezeptdatenbank auf dem Diabetes-Portal DiabSite. Wir wünschen guten Appetit!

Kürbisse und Halloween unterbrechen Power Walk mit Diabetes

Mein zügiger Spaziergang führte mich heute an einem kleinen Buchladen vorbei. Weil Kindergarten und Grundschule in der Nähe sind, ist das Schaufenster mit den Kinderbüchern normalerweise besonders liebevoll dekoriert. Doch was war das? Ich blieb wie angewurzelt stehen. Im Fenster hing eine grimmig dreinschauende Kürbismaske. Zwischen Büchern mit Gruselgeschichten und Tipps für die Halloween Party einige Hexen, Fledermäuse und weitere schaurige Masken. Vor einem Buch lag ein Dracula-Gebiss.

Nichts wie weg hier, weiter laufen und an etwas Schönes wie die Kindheit denken. Im Garten meiner Großeltern gab es jedes Jahr Kürbisse. Als Kind durfte ich im Sommer meine Initialen oder ein Herzchen in einen kleinen Kürbis ritzen. Bei jedem Besuch konnte ich in den nächsten Wochen meine Schnitzereien mit dem Kürbis wachsen sehen. Heute denken vor allem Großstadtkinder offensichtlich eher an Halloween und Gruselparty, wenn sie auf dem Wochenmarkt, beim türkischen Gemüsehändler oder im Supermarkt einen Kürbis sehen. Nichts bleibt wie es ist.

Als ich nach gut 3.300 Schritten extra wieder zu Hause angekommen war, spukten mir Halloween und die Kürbisse noch immer im Kopf herum: Wann ist Halloween? Was bedeutet Halloween eigentlich? Woher kommt dieser Horror-, Spuk- und Gruselspaß? Ich tippte auf Amerika und war einigermaßen überrascht, als meine Internet-Recherche etwas ganz anderes ergab. Bei Wikipedia konnte ich nachlesen: “Halloween von All Hallows’ Eve (Allerheiligenabend) benennt ursprünglich Volksbräuche am Vorabend von Allerheiligen in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November, die zunächst vor allem in Irland gefeiert wurden. Die zugehörigen Bräuche wurden von irischen Einwanderern ab 1830 in den USA als Erinnerung an die europäische Heimat aufgegriffen und ausgebaut.”

Wieder was gelernt! Und weil der Kürbis jetzt nicht nur für die Halloween Party ausgehöhlt werden muss, sondern ein wahrer Schlankmacher für Diabetiker und im Sinne der Diabetes-Prävention ist, stellen wir Ihnen in der DiabSite-Rubrik Rezepte heute ein neues Kürbisrezept vor.