Einträge aus September 2011

nach oben
Freitag, 30. September 2011

Erkrankungen beim Menschen schneller verstehen

Prof. Martin Hrabê de Angelis Internationales Projekt will alle Gen-Funktionen erforschen: Heute startet ein internationales Forschungsprojekt zur Entwicklung einer der bislang größten Enzyklopädien zur Genfunktion von Säugetieren. Das Helmholtz Zentrum München ist als deutscher Partner Teil des internationalen Konsortiums, dessen Ziel es ist, die Entstehung von Erkrankungen beim Menschen zu verstehen. Nachricht lesen

Diabetiker sollten sich jetzt im Herbst impfen lassen

Immunisierung gegen Grippe-Viren und Pneumokokken-Bakterien bei Diabetes ratsam: Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die unter einer chronischen Erkrankung wie Diabetes mellitus leiden, sollten sich jährlich gegen Grippe und Pneumokokken impfen lassen. Dies empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO). Eine Impfung gegen Pneumokokken ist ganzjährig möglich. Gegen Influenza-Viren sollte im Herbst geimpft werden. diabetesDE empfiehlt Betroffenen daher, sich jetzt im Oktober nach Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt immunisieren zu lassen. Nachricht lesen

Das Diabetes-Portal DiabSite informiert

Maßeinheiten für Blutzuckerwerte bei Diabetes: In den Herbst- und Winterferien verbringen auch viele Diabetiker ihren Urlaub in fernen Ländern. Sie sollten ihre Reise gut vorbereiten und nicht vergessen, dass im Ausland die Blutzuckerwerte - wie übrigens auch in vielen deutschen Kliniken und in den neuen Bundesländern - in Millimol pro Liter und nicht in Milligramm pro Deziliter gemessen werden. Geben Sie deshalb in Notfällen zum Blutzuckerwert immer die Maßeinheit mit an. Wo reisende Diabetiker bei Stoffwechselentgleisungen im Ausland Hilfe finden, erfahren sie in unserem Themenschwerpunkt Diabetes auf Reisen unter Länderinfos. Außerdem bietet das Diabetes-Portal DiabSite für die Umrechnung der Blutzuckerwerte eine umfangreiche Tabelle und die Umrechungsformel.

nach oben
Donnerstag, 29. September 2011

Meldeliste zum “Novo Nordisk Gutenberg Marathon Mainz 2012″ öffnet heute

Insulinhersteller Novo ist Titelsponsor der Veranstaltung: Noch vor “gar nicht allzu langer Zeit” - so erscheint es manchem Beteiligten - organisierte man in Mainz fieberhaft das Debüt anno 2000… - im kommenden Jahr geht in Mainz der 13. Marathon über die Bühne. Aus einem zunächst auf Einmaligkeit angelegten Marathon wurde eine einmalige Laufveranstaltung, die über viele Jahre binnen kürzester Zeit ausgebucht war. Nachricht lesen

Rund 4,7 Millionen Typ-2-Diabetiker betroffen

Der behandelnde Arzt entscheidet Neue Teststreifenverordnung: Wann erfolgt eine Erstattung? Nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) sollen ab 1. Oktober 2011 Blutzuckerteststreifen für Menschen mit Diabetes, die kein Insulin spritzen, im Regelfall nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. Davon sind rund zwei Drittel der Menschen mit Typ-2-Diabetes in Deutschland betroffen, also etwa 4,7 Millionen Männer und Frauen, vorwiegend im Rentenalter. Doch in vielen speziell geregelten Fällen können Teststreifen auch weiterhin auf Rezept verschrieben werden. Patienten mit Typ-2-Diabetes sollten deshalb mit ihrem Arzt sprechen. Nachricht lesen

nach oben
Mittwoch, 28. September 2011

Gesundheitsversorgung in Deutschland weist große regionale Unterschiede auf

Die Gesundheitsversorgung in Deutschland hängt erheblich vom Wohnort ab. Dies belegt das neue Internetportal www.faktencheck-gesundheit.de, mit dem die Bertelsmann Stiftung heute online geht. Für gegenwärtig 16 häufige Behandlungsgebiete zeigt es mittels interaktiver Deutschland-Karten starke Versorgungsunterschiede zwischen einzelnen Landkreisen oder kreisfreien Städten, die beispielsweise nicht durch voneinander abweichende Alters- oder Geschlechtsstrukturen erklärbar sind. “Jeder Bürger kann beim Faktencheck Gesundheit selbst nachsehen, wie es bei den betrachteten Indikatoren um die Gesundheitsversorgung in seiner Region bestellt ist”, sagte Vorstandsmitglied Brigitte Mohn bei der Vorstellung der neuen Website. Nachricht lesen

Wo trifft man sich in Sachen Diabetes?

Diabetiker, Angehörige und Diabetes-Experten informieren sich über Treffen von Selbsthilfegruppen, Diabetikertage, Kongresse und Symposien auf der DiabSite. Regelmäßig stellen wir hier exemplarisch drei Veranstaltungen vor:

  • 06.10.2011 - Freyung - Diabetes von A wie Analoginsulin bis Z wie Zuzahlung
  • 03.11.2011 - Nienburg (Weser) - Die diabetische Neuropathie
  • 06.12.2011 - Höchst im Odenwald - Nikolaus-Essen

Diese Termine und für das Jahr 2011 bereits mehr als 2.600 weitere veröffentlichte Veranstaltungshinweise im DiabSite Diabetes-Kalender zeigen, wo man sich in Sachen Diabetes trifft.

Qualität der DMPs bestimmt Nutzen für Menschen mit Diabetes

Disease-Management-Programme (DMP) - strukturierte Behandlungsprogramme für chronisch Erkrankte - wurden im Dezember 2001 mit dem Gesetz zur Reform des Risikostrukturausgleichs in der gesetzlichen Krankenversicherung eingeführt. 7 Millionen Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 und 1 können somit, neben einer Patienten-Schulung an einem langfristig angelegten Behandlungsprogramm teilnehmen, das regelmäßige Kontrolluntersuchungen anbietet. Nachricht lesen

nach oben
Dienstag, 27. September 2011

Verändertes Gen verursacht Magnesiummangel

Diabetes und Bluthochdruck mit einem Mangel an Magnesium assoziiert: Dr. Dominik Müller, Pädiater und Wissenschaftler der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Nephrologie der Charité, ist mit dem Adalbert-Czerny-Preis  2011 der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) ausgezeichnet worden. Der Preis gilt als die höchste deutsche wissenschaftliche Auszeichnung im Fach Kinder- und Jugendmedizin und ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung fand auf der Jahrestagung der DGKJ am 22. September 2011 in Bielefeld statt. Nachricht lesen

Urin- und Blutzuckerteststreifen auch für Typ-2-Diabetiker ohne Insulin unerlässlich

Blutzuckerteststreifen Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE kritisieren erneut die durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) eingeschränkte Verordnungsfähigkeit von Urin- und Blutzuckerteststreifen zur Selbstkontrolle für nichtinsulinpflichtige Menschen mit Diabetes Typ 2. Ausdrücklich begrüßen DDG und diabetesDE eine vom G-BA angekündigte weitreichende Ausnahmeregelung. Um Rückfragen von Ärzten und Betroffenen umfassend zu beantworten, äußert sich die DDG dazu jetzt in einer Stellungnahme. Der Beschluss des G-BA vom 17. März wird am 1. Oktober 2011 rechtskräftig. Davon sind vier bis fünf Millionen Menschen betroffen: Nichtinsulinpflichtige Menschen mit Diabetes Typ 2 stellen die Mehrzahl aller Diabetiker dar. Nachricht lesen