Einträge aus November 2009

nach oben
Montag, 30. November 2009

Diabetes Messe 2010 bietet Vorträge, Workshops und Gesundheitstests

Chronischen Schmerzpatienten die Angst nehmen: Viele Diabetiker müssen mit einem permanenten Brennen, Kribbeln und Stechen leben. Die Ursache, ein erkranktes Nervensystem, wird häufig übersehen und das Leiden falsch therapiert. Chronische Schmerzen bilden daher einen Themenschwerpunkt des Patiententags, der am Sonntag, 28. Februar, im Rahmen der Diabetes Messe 2010 in Münster, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, stattfindet. Nachricht lesen

Heute in TV Berlin - DiabSite-Adventskalender

DiabSite bringt das Thema “Diabetes” in die Öffentlichkeit. Denn jeder sollte mehr über diese Volkskrankheit wissen. Nur so können Vorurteile abgebaut und die Diabetes-Prävention gefördert werden. TV Berlin bot DiabSite-Initiatorin Helga Uphoff die Möglichkeit, den Adventskalender mit Diabetes-Quiz im Frühcafé-Talk vorzustellen. Dieser ist übrigens nicht nur für Menschen mit Diabetes, sondern für jeden, der gerne die Türchen eines Adventskalenders öffnet und mehr über Diabetes wissen möchte.

Um den Beitrag ansehen zu können, ist ein Flash Player erforderlich.

Frühcafé- Talk über den Online-Adventskalender für Diabetiker (30.11.2009) - TV Berlin Video
Diabetiker haben zu Weihnachten eine besonders schwere Zeit. Überall gibt es Schokolade im Überfluss. Auch in den Weihnachtskalendern. Aber es ist eben nicht alles für Diabetiker geeignet. Zumindest gibt es jetzt einen Online-Adventskalender, der mit viel Humor Wissen über die Zuckerkrankheit vermittelt. Diesen Weihnachtskalender stellte die Initiatorin der DiabSite, Helga Uphoff im Frühcafé vor.

nach oben
Sonntag, 29. November 2009

Zum 1. Advent

Adventsgirlande Heute ist der 1. Advent. Wir haben auf dem Diabetes-Portal DiabSite vorweihnachtliche Stimmung verbreitet und uns schon zum Frühstück die erste Kerze des realen Adventskranzes angezündet. Doch viel Zeit für Besinnlichkeit blieb nicht. Schließlich startet unser virtueller Adventskalender mit Diabetes-Quiz schon übermorgen. “Zweimal werden wir noch wach …”, dann dürfen Sie das erste Türchen öffnen. Wer es gar nicht mehr aushalten kann, darf sich schon jetzt am Adventskalender aus dem Vorjahr versuchen. Und wollen Sie unser Anliegen, Diabeteswissen in die Öffentlichkeit zu tragen, unterstützen, dann erzählen Sie Freunden und Bekannten, den Nachbarn und Kollegen oder der Bäckersfrau vom Adventskalender auf der DiabSite. Am 1. Dezember geht’s los. Dann können alle wieder spielend Diabeteswissen gewinnen - und mit etwas Glück sogar einen der 25 Amazon-Gutscheine.

Cordon bleu vom Truthahn

Cordon bleu vom Truthahn Während das Cordon bleu eigentlich aus einem Kalbsschnitzel zubereitet wird, so greift man im Alltag doch häufig zum preiswerteren Schweineschnitzel, um dies mit Käse und Schinken zu füllen. Eine weitere kostengünstige und obendrein fettärmere Variante ist die Zubereitung aus Puten- bzw. Truthahnschnitzel, die selbst bei all jenen Anklang findet, die diesem Fleisch aufgrund seines dezenten Eigengeschmacks ansonsten nur wenig abgewinnen können. Als Beilage zu unserem Cordon bleu vom Truthahn gibt’s klassisch Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck. Für zusätzliche Vitamine und optische Farbtupfer sorgen Streifen von rotem Paprika. Mit gerade 610 kcal und 3,0 BE ist das Cordon bleu von der Pute eine Alternative, die auch öfter einmal auf dem Speisezettel stehen darf - nicht nur bei Menschen mit Diabetes. Weitere Rezeptideen für Gerichte aus fettarmem Geflügelfleisch finden Sie auf der DiabSite mit Nährwert- und BE-Angaben in der Kategorie Geflügel & Wild. Wir wünschen Ihnen einen schönen 1. Advent und guten Appetit!

Warenkunde Käse in den Küchentipps

verschiedene Käsesorten “Nach § 1 der Käseverordnung sind Käse frische oder in verschiedenen Reifegraden befindliche Erzeugnisse, die aus dickgelegter Käsereimilch hergestellt sind. Käse ist ein reines Naturprodukt, da zu seiner Herstellung in der Regel nur Käsereimilch, Lab, Bakterien, Hefe- oder Pilzkulturen sowie Speisesalz verwendet wird.” Hätten Sie’s gewusst? Wir haben unseren heutigen Rezeptvorschlag mit Käse - ein Cordon bleu vom Truthahn - zum Anlass genommen, Ihnen eine kleine Warenkunde Käse vorzustellen. Hier erfahren Sie mehr über Käsesorten, Trockenmasse und Fettgehalt. Einige Warenkunden zu weiteren Lebensmitteln sowie nützliche Informationen rund ums Essen, seine Zubereitung und Lagerung stehen in unseren Küchentipps für Sie bereit. Schauen Sie doch mal rein!

nach oben
Samstag, 28. November 2009

Diabetes und Schwerbehinderung

Logo vom DiabSite Diabetes-Radio Menschen mit Diabetes haben häufig nicht nur mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, sondern müssen sich auch mit rechtlichen Themen beschäftigen, u. a. mit der Frage: Schwerbehindertenausweis beantragen - ja oder nein? Über diese komplexe Frage sprach DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff mit Rechtsanwalt Oliver Ebert aus Stuttgart, selbst Typ-1-Diabetiker und seit vielen Jahren vielschichtig im Bereich Diabetes aktiv. Unter anderem ist er Autor des Buches “Diabetes und Rechtsfragen”, Redaktionsmitglied für juristische Fragen bei vielen Zeitschriften und als Berater bei Verbänden und in Internetforen tätig. Außerdem ist Herr Ebert Geschäftsführer der mediaspects GmbH, Rechtsanwalt Oliver Ebert Betreiberin der Internetseiten diabetes-forum.de und diabetes-friends.de, sowie Anbieter der Tagebuchsoftware für Diabetiker DIABASS. Im Interview erläutert Oliver Ebert, welche Vorteile - beispielsweise erhöhter Kündigungsschutz, Sonderurlaub, Freistellung von Mehrarbeit, vorzeitiger Renteneintritt oder kostenlose Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - ein Schwerbehindertenausweis bietet, aber auch welche Nachteile - insbesondere psychologischer und sozialer Natur - sich aus der Feststellung der Schwerbehinderung für Kinder und Erwachsene mit Diabetes ergeben können. Das Interview, steht ab sofort im DiabSite Diabetes-Radio, dem Podcast der DiabSite, zum Anhören bereit.

Das könnte Sie auch interessieren:

nach oben
Freitag, 27. November 2009

Schlaganfallrisiko durch verengte Halsschlagader

Verengte Halsschlagader Patienten, die an Bluthochdruck, Zuckerkrankheit oder erhöhten Blutfettwerten leiden, haben ein erhöhtes Risiko, Gefäßverengungen durch Ablagerungen an der Gefäßwand zu entwickeln (Gefäßverkalkung, Arteriosklerose). In der Halsschlagader können diese Veränderungen zu vorübergehenden Ausfällen verschiedener Hirnfunktionen oder einem Schlaganfall führen. Zur Vermeidung eines Schlaganfalls gibt es verschiedene Therapieverfahren: Die Operation, den Stent oder die konservative medikamentöse Therapie. Welches Verfahren das Beste ist, ist derzeit nicht gesichert. Wenn eine verengte Halsschlagader bisher keine Schlaganfallssymptome verursacht hat, bietet sich die Teilnahme an der SPACE-2-Studie in der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg an. Nachricht lesen

Wie Diabetiker gut über die Festtage kommen

Das einfache Rezept lautet: Zu Weihnachten nach Maß schlemmen, mehr bewegen und häufiger den Blutzucker messen. Gestärkt an Gesundheit und Selbstbewusstsein beginnen all jene Diabetiker das neue Jahr, die über die Weihnachtsfeiertage verstärkt auf eine gute Einstellung ihrer Blutzuckerwerte achten. Denn ‘gegen den Strom zu schwimmen’ gibt auch der Seele Kraft. Das berichtet die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. Dezember 2009 und gibt weitere Tipps. Nachricht lesen

nach oben
Donnerstag, 26. November 2009

Ist Ihr Diabetologe schon auf DiabSite?

Diabetes gehört in Expertenhand. Und damit jeder Diabetiker einen Diabetesarzt in seiner Nähe finden kann, stellt die DiabSite eine Liste mit rund 770 Adressen von Diabetologen DDG bereit. Sollte Ihr Diabetes-Spezialist noch nicht dabei sein, dann bitten Sie ihn beim nächsten Besuch doch einfach, sich bei uns anzumelden, damit auch andere Menschen mit Diabetes aus Ihrer Region wissen, wo sie in kompetente Hände kommen. Der Eintrag ist selbstverständlich gratis. Wir freuen uns über jeden neuen Diabetologen und danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Kostenloser Diabetes-Newsletter

Abonnenten haben unseren neuen Diabetes-Newsletter längst gelesen. Ab sofort steht die aktuelle Newsletter-Ausgabe mit den wichtigsten Nachrichten aus der Diabeteswelt und vom Diabetes-Portal DiabSite auch online bereit. Sie möchten in Sachen Diabetes künftig früher informiert sein? Kein Problem. Gerne schicken wir Ihnen unseren Diabetes-Newsletter etwa zweimal im Monat gratis per E-Mail zu. Hier geht’s zur Anmeldung. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Kreis der Abonnenten begrüßen zu dürfen!