Einträge aus September 2008

nach oben
Dienstag, 30. September 2008

Neue Omnican fine Penkanülen für die Insulininjektion

Die B. Braun Melsungen AG hat im September zwei weitere Ausführungen der Omnican fine Penkanülen ohne innere Nadelkappe eingeführt: die 10 mm und 12 mm Variante. Durch das Weglassen der inneren Nadelkappe wird das Risiko einer Nadelbeschädigung beim Abziehen minimiert, die Wiederverwendung (Recapping) verhindert und damit der Schutz vor Nadelstichverletzungen erhöht. Für den Anwender bedeutet dies einen Anwendungsschritt weniger. Das Recapping birgt ein hohes Verletzungsrisiko – sowohl für Patienten als auch für Pflegende. Nachricht lesen

Diabetes: Lesenswertes im Oktober

Diabetiker Ratgeber Neben aktuellen Nachrichten und anderen interessanten Beiträgen aus der Diabeteswelt bietet DiabSite Hinweise zu unzähligen Diabetes-Büchern und -Zeitschriften. Ab morgen wird der neue Diabetiker Ratgeber in vielen Apotheken zur kostenlosen Mitnahme bereit liegen. Im Titelthema der Oktober-Ausgabe geht es rund um den Fuß. Lesen Sie, wie ein Kölner Netzwerk von Spezialisten dafür sorgt, dass die Amputationsrate sinkt, wie die Durchblutung im Bein verbessert werden kann und wie Sie das diabetische Fußsyndrom verhindern können. Ein weiteres Thema ist die Spritzenangst. Wenn der kleine Pieks zum großen Problem wird, kann eine Verhaltenstherapie helfen. Sportlich aktive Diabetiker wissen: “Der Zucker turnt mit”. Lesen Sie, wie die Insulin- oder Tablettendosis am besten an das Training angepasst wird. Diese und weitere Themen bietet der aktuelle Diabetiker Ratgeber. Bereits vor einiger Zeit ist die Mitgliederzeitschrift subkutan des Deutschen Diabetiker Bundes subkutan neu erschienen. Das Titelthema der aktuellen Ausgabe lautet: Depression. Menschen mit Diabetes sind doppelt so häufig von Depressionen betroffen. Wie erkennt man sie und welche Wege aus der “Depressionsspirale” gibt es? Diesen Fragen geht die Zeitschrift auf den Grund. Außerdem gibt es viel Neues aus der Gesundheitspolitik, vom Deutschen Diabetiker Tag in Kassel und viele weitere Artikel. In den Lesetipps stellt das Diabetes-Portal DiabSite diese und viele weitere Zeitschriften und Bücher für Diabetiker, Angehörige, Interessierte und Diabetes-Experten vor.

Neue Körperzellen für Diabetiker

Für Typ-1-Diabetiker gibt es derzeit zwei Methoden, vom Insulin aus der Spritze unabhängig zu werden: die Transplantation einer Bauchspeicheldrüse oder die Verpflanzung von Insulin produzierenden Inselzellen. Noch zeigt die Inselzelltransplantation nicht die gewünschten Langzeiterfolge. Über Methode, Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Verfahrens berichtet die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. Oktober 2008. Nachricht lesen

nach oben
Montag, 29. September 2008

Blutzuckermessgeräte für Menschen mit Diabetes

FreeStyle FREEDOM Lite Mit Blutzuckermessgeräten können Diabetiker ihren Blutzuckerwert regelmäßig selbst kontrollieren. Sie gewinnen durch die Selbstmessung Informationen für eine optimale Diabetes-Einstellung. Und das ist wichtig, um die gefürchteten Spätkomplikationen wie Erblindung, Amputationen, Nierenversagen oder Herz-Kreislauferkrankungen zu vermeiden. Das Diabetes-Portal DiabSite bietet im Bereich Medizinische Geräte eine Liste der in Deutschland erhältlichen Blutzuckermessgeräte. Hier stellt Abbott Diabetes Care ihre Blutzuckermessgeräte FreeStyle Lite®, FreeStyle FREEDOM Lite und das Precision Xceed mit einem Bild und einem ausführlichen Funktionsdatenblatt vor. So können Sie sich das Gerät ansehen und erfahren gleichzeitig, wie viel Blut es benötigt, wie groß der Speicher für gemessene Werte ist, welche Teststreifen zum jeweiligen Gerät passen und vieles mehr. Für weitere Produktinformationen wenden Sie sich bitte direkt an die Firma. Die Kontaktdaten finden Sie auf der DiabSite im Wegweiser Diabetes bei den Hersteller-Adressen.

nach oben
Sonntag, 28. September 2008

Scharfe Pizza aus Kartoffelteig

Scharfe Pizza aus Kartoffelteig Der Herbst hat begonnen und vielerorts ist es draußen frisch und diesig. Und drinnen haben viele schon die Heizsaison eingeläutet. Was liegt da näher, als sich auch von innen so richtig schön zu wärmen? Diesmal nicht mit einer heißen Suppe oder einem heißen Tee, sondern mit der Kraft der gesunden Chilischote. Denn die Schärfe der Chili, die durch ihren Inhaltsstoff Capsaicin im Rahmen der Olympischen Reiterspiele unlängst ja auf eher unrühmliche Weise in die Schlagzeilen geraten ist, bringt unser Blut in Wallung und fördert die Durchblutung und die Verdauung. Daneben stecken in dem scharfen Verwandten der Paprikaschote viele wertvolle Vitamine- vor allem erstaunlich viel Vitamin C, das bekanntlich die Abwehrkräfte stärkt und somit für chronisch Kranke wie Menschen mit Diabetes ganz besonders wichtig ist. Unsere heutige Pizza aus Kartoffelteig bringt beides mit - scharfe Chilischoten und rote Paprika (die aufgrund ihres höheren Reifegrads noch mehr Vitamin C enthalten als grüne) und ist somit das ideale “Winteressen”. Der Teig für unsere Pizza wird aus Mehl und Kartoffeln zubereitet und ist besonders saftig. Vorsichtshalber hier noch zwei kleine Tipps zum Umgang mit den Chilis: Bei der Verarbeitung auf keinen Fall mit den Händen das Gesicht berühren und anschließend gründlich die Hände waschen! Und wenn es beim Essen zu scharf werden sollte, am besten einen Schluck Milch - nicht Wasser! - trinken, denn Capsaicin ist fettlöslich. Natürlich finden Sie noch viele weitere gesunde Rezepte mit den wichtigsten Nährwertangaben und Broteinheiten (BEs) für Diabetiker sowie Küchentipps und Warenkunde auf dem Diabetesportal DiabSite. Wir wünschen schon jetzt einen recht guten Appetit!

Gesundheitsministerin Schmidt zum Weltherztag

Herzerkrankungen und Schlaganfall stellen weltweit die häufigsten Todesursachen dar. In Deutschland fordern diese Erkrankungen jährlich 225.000 Todesopfer. Anlässlich des Weltherztages 2008 plädiert Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt für mehr Risikoaufklärung und Prävention. Nachricht lesen

nach oben
Samstag, 27. September 2008

Wieder viele Aktualisierungen in den BE-Tabellen

Korb mit Lebensmitteln Auf dem Diabetes-Portal DiabSite finden Sie inzwischen Nährwertangaben zu über 9.100 Produkten. Doch die Hersteller müssen ihr Sortiment immer wieder an die neuen Verbraucherwünsche anpassen und ändern manchmal auch die Rezepturen für ihre Produkte. Damit unsere BE-Tabellen für Menschen mit und ohne Diabetes nützlich sind, bringen wir sie immer wieder auf den neusten Stand. Gestern haben wir die Angaben zu den Produkten von Bionade, Dickmann’s, Haeberlein & Metzger, Langnese, Max Weiss Lebkuchen, Merci und Storck aktualisiert. Das letzte Änderungsdatum finden Sie wie immer am Seitenende der Liste des jeweiligen Herstellers. Und natürlich stehen für alle, die unsere BE-Tabellen offline am Rechner nutzen oder gar ausdrucken, auch wieder die neuen Downloadversionen bereit. Die DiabSite-Redaktion wünscht Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren neuer Fertigprodukte!

nach oben
Freitag, 26. September 2008

Zucker macht süchtig

Experten schlagen Alarm, denn wie Wissenschaftler der Universität Princeton jetzt im Tierversuch festgestellt haben, kann Zucker zur Abhängigkeit und bei Verzicht sogar zu Entzugserscheinungen führen. Die Folgen der süßen, kalorienreichen Nahrung sind nicht mehr zu übersehen. Inzwischen ist jeder dritte Jugendliche übergewichtig und die Zahl der Typ-2-Diabetiker steigt mit zunehmender Geschwindigkeit. Nachricht lesen

Kennen Sie den DiabSite-Diabetes-Newsletter?

Heute haben wir die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters online gestellt. Und über 2.900 Leserinnen und Leser warten schon auf die nächste Ausgabe, die wir in diesen Tagen verschicken werden. Wollen auch Sie künftig früher informiert sein und unseren kostenlosen Diabetes-Newsletter per E-Mail erhalten? Hier geht’s zur Anmeldung. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Kreis der Abonnenten begrüßen zu dürfen! Etwa zweimal im Monat erscheint der aktuelle Diabetes-Newsletter mit Neuigkeiten aus der Diabeteswelt und vom Diabetes-Portal DiabSite.

Neue Chefredaktion des “Diabetes-Journals”

Prof. Thomas Haak und Günter Nuber Professor Dr. med. Thomas Haak (Bad Mergentheim) und Günter Nuber (Mainz) sind die beiden neuen Chefredakteure, die die Geschicke der Patientenzeitschrift “Diabetes-Journal” ab Oktober 2008 bestimmen. Arzt mit Hang zum Journalismus der eine, Redakteur mit Hang zur Diabetologie der andere. Von dem neuen Zweigespann dürfen sich die Leserinnen und Leser des Diabetes-Journals einiges erwarten, verspricht der Kirchheim-Verlag. Nachricht lesen