Einträge von Mittwoch, 21. Juni 2006

nach oben
Mittwoch, 21. Juni 2006

Von körpereigenen Appetitzüglern lernen

Körpereigene appetitzügelnde Hormone bremsen den Hunger, indem sie gezielt auf bestimmte Bereiche im Gehirn wirken. Die Genetikerin Ruth Janoschek von der Universität Köln hat die betreffenden Zellen im Gehirn nun identifiziert. Ihre Erkenntnisse bieten einen viel versprechenden Ansatz für weitere Studien. Möglicherweise lassen sich auf diesem Weg Medikamente für Menschen finden, denen es trotz Diäten und Therapien nicht gelingt, ihr Körpergewicht zu halten. Nachricht lesen

Schlafapnoe erhöht das Diabetes-Risiko und umgekehrt leiden Diabetiker häufiger unter Apnoen

Nächtliche Atmungsstörungen sind lebensbedrohlich, denn wenn das Gaumensegel die oberen Atemwege regelmäßig für mehr als zehn Sekunden verschließt, steigt das Risiko für schwere Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall erheblich. Aktuelle Studien zeigen außerdem, dass Atemstillstände besonders oft bei herzschwachen Patienten und übergewichtigen Diabetikern auftreten, die ohnehin ein großes Risiko für Herzkreislauferkrankungen haben. Ein Teufelskreis, denn umgekehrt erhöht das Schlafapnoe-Syndrom auch das Diabetes-Risiko. Nachricht lesen

Sanfter und einfacher durch den Alltag mit Diabetes

“Mehr Komfort für Ihr Diabetes-Selbstmanagement” - zu diesem Thema erscheint im Juli im Rahmen der Informationsaktion “Einfach leben” der Accu-Chek DiabetesTrainer Teil 2. Der Ratgeber liefert Tipps und Informationen für das Leben mit Diabetes, zum Beispiel zur sanften Blutgewinnung oder zur Insulinpumpen-Therapie und ist ab Juli bundesweit in vielen Apotheken erhältlich. Nachricht lesen