Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2017 > 170330b

Entscheider Heute: Josef Hecken und der G-BA

16. Europäischer Gesundheitskongress München

Professor Josef Hecken Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA), unter Vorsitz von Josef Hecken, ist das wichtigste Entscheidungsorgan der Selbstverwaltung im deutschen Gesundheitswesen. Der G-BA entscheidet über die wesentlichen Leistungsansprüche von 70 Millionen Deutschen aber auch über Rahmenbedingungen für Qualität und fördert Innovationen. Er wird daher oft als "kleiner Gesetzgeber" bezeichnet. Der Gemeinsame Bundesausschuss besteht aus fünf Vertretern der Kostenträger und fünf Vertretern der Leistungserbringer (Ärzte, Zahnärzte und Krankenhaus) sowie drei unparteiischen Mitgliedern (Vorsitz: Josef Hecken).

Der G-BA beschließt Richtlinien für:

Der G-BA gibt vor, welche Grundelemente das Qualitätsmanagement in Klinik und Praxis enthalten muss, so zum Beispiel bei der räumlichen und technischen Ausstattung, der Qualifikation des Personals und bei organisatorischen Abläufen. Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz erhielt der G-BA zudem die Aufgabe, Versorgungsforschungsprojekte sowie neue Versorgungsformen, die über die bisherige Regelversorgung hinausgehen, zu fördern. Der beim G-BA eingerichtete Innovationsausschuss verfügt durch die Benennung der Förderschwerpunkte und die Entscheidung über die eingegangenen Anträge über die jährlich 300 Millionen Euro. Ob im ambulanten oder im stationären Bereich: Der gemeinsame Bundesausschuss setzt überall entscheidende Rahmenbedingungen fest.

Es ist uns daher eine große Freude, dass Professor Josef Hecken, der unparteiische Vorsitzende des G-BA, uns für den Kongress im Oktober zugesagt hat. Hecken kann auf vielfältige Erfahrungen zurückgreifen: Er war schon Minister für Justiz, Gesundheit und Soziales im Saarland und Staatssekretär im Bundesfamilienministerium. Als Präsident des Bundesversicherungsamtes war der 57-jährige Jurist zudem maßgeblich an der Umsetzung des Gesundheitsfonds beteiligt. Josef Hecken ist römisch-katholisch, verheiratet und hat drei Kinder.

Josef Hecken ist nicht nur ein wichtiger Gestalter des deutschen Gesundheitswesens, sondern auch noch ein exzellenter Redner. Daher haben wir ihn nicht nur zu einem einstündigen Überblicksreferat sondern auch zu einer Vertiefungsveranstaltung im Anschluss eingeladen. Wir laden Sie daher herzlich ein, beim 16. Europäischen Gesundheitskongress in München dabei zu sein.

Weitere Informationen und Anmeldung zum 16. Europäischen Gesundheitskongress sowie zum Ausrichter, der WISO S.E. Consulting GmbH, im Internet.

P.S.: Wer Hecken auch zu anderen Themen hören möchte: Er postet regelmäßig Beiträge auf Facebook!

Bildunterschrift: Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des G-BA
Bildquelle: Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)

zuletzt bearbeitet: 30.03.2017 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.