Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2017 > 170121

CONTOUR NEXT Sensoren für Menschen mit Diabetes in neuem Design

Die Teststreifen von Ascensia Diabetes Care ab sofort mit neuem Aufdruck erhältlich

Sensoren für Diabetiker in neuem Design Die Contour Next Sensoren von Ascensia Diabetes Care sind ab sofort mit einem neuen Aufdruck erhältlich: Das Contour Next Logo ersetzt damit das bisherige Design mit dem Bayer Logo. Seit dem Verkauf des Geschäftsbereichs Diabetes Care durch die Bayer AG an Panasonic Healthcare werden die Contour Next Blutzuckermesssysteme unter dem neuen Unternehmen Ascensia Diabetes Care fortgeführt. Die Produkte der Contour Next Familie waren bisher noch mit dem Logo von Bayer gekennzeichnet. "Die nun erfolgte optische Anpassung der Sensoren markiert einen weiteren wichtigen Schritt in der Fortführung des Produktangebotes und erlaubt es uns, Ascensia Diabetes Care als eigenständiges Unternehmen zu etablieren", erklärt Sarah Millington, Geschäftsführerin von Ascensia Diabetes Care Deutschland. Bei der Ausbietung des Contour Next One Blutzuckermessgerät im Oktober 2016 wurden die Sensoren mit der neuen Optik bereits im Contour Next One Set beigelegt. In Apotheken und im Fachhandel sind diese nun auch ab sofort in Einzelpackungen erhältlich.

Bewährte Qualität mit neuer Logoprägung

Ob neues oder altes Design - beide Varianten des Contour Next Sensors passen in die Messgeräte der Contour Next Generation und verfügen über dieselbe hervorragende Messgenauigkeit[1,2,3] sowie die intelligente Nachfülloption. Zudem ist der neue Aufdruck farblich weniger auffällig als das bisherige Bayer Kreuz, sodass die Messöffnung stets gut sichtbar ist. "Unsere Kunden können sich nach wie vor auf die zuverlässige Qualität unserer Blutzuckermesssysteme - auch mit den Sensoren im Contour Next Design - verlassen", versichert Millington. "Der Unterschied besteht lediglich in der Optik. Bald werden alle Contour Next Sensoren nur noch mit dem neuen Logoaufdruck erhältlich sein." Abhängig von den Lagerbeständen der Apotheken und des Handels können Anwendern der Contour Next Systeme in der Übergangszeit beide Versionen der Sensoren begegnen. Der Preis, die Pharmazentralnummer (PZN) sowie der Produktname bleiben jedoch unverändert.

Messgenauigkeit, die überzeugt

Um Menschen mit Diabetes eine verlässliche und genaue Ermittlung der Blutzuckerwerte zu ermöglichen, stehen die Blutzuckermesssysteme der Contour Next Generation mit einer besonders hohen Messgenauigkeit zur Verfügung.[1,2,3] Dies gilt insbesondere für das neue Blutzuckermesssystem - das Contour Next One. Es misst nahezu doppelt so genau (± 8,4 mg/dl bzw. ± 0,5 mmol/l oder ± 8,4 %) wie es die ISO-Norm 15197:2015 fordert. Das System ist seit Mitte Oktober erhältlich und überträgt die erfassten Blutzuckerwerte via Bluetooth® zur Speicherung in die Contour Diabetes App. Mithilfe der App auf Smartphone oder Tablet können Anwender dann die Zusammenhänge zwischen Alltagsgewohnheiten und Blutzuckerverlauf besser verstehen.

Erhältlich für iOS (ab 8.0) und Android (ab 5.0) im App Store und im Google Play Store.

Quellen

  1. Christiansen M et al. Poster präsentiert im Rahmen des ATTD, Februar 2016; Mailand, Italien.

  2. Bernstein R et al. A New Test Strip Technology Platform for Self-Monitoring of Blood Glucose. J Diabetes Sci Technol. 2013; 7(5):1386-1399.

  3. Bailey TJ et al. Accuracy, Precision, and User Performance Evaluation of the Contour® Next Link 2.4 Blood Glucose Monitoring System. Data presented at the 7th International Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes 2014.

Bildunterschrift: Unabhängig vom neuen oder alten Design passen beide Varianten des Contour® Next Sensors in die Messgeräte der Contour Next Generation und verfügen über dieselbe hervorragende Messgenauigkeit und die intelligente Nachfülloption.
Bildquelle: Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH

zuletzt bearbeitet: 21.01.2017 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.