Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2016 > 160428

Neue Erstschulung direkt nach der Diagnose Typ-1-Diabetes

Pressemitteilung: BERLIN-CHEMIE AG

Unterstützt von BERLIN-CHEMIE AG

PRIMAS Erstschuhlungsfolder
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Ab sofort steht Diabetesteams ein neues Erstschulungsprogramm bei Typ-1-Diabetes zur Verfügung, das Diabetologen und Diabetesberaterinnen im Erstgespräch mit Patienten direkt nach der Diagnose unterstützt. Dazu wurden die Inhalte des Gruppenschulungs- und Behandlungsprogramms PRIMAS für das Erstschulungsset angepasst: Es beinhaltet erste wichtige Informationen für Patienten sowie Tipps zur Gesprächsführung für Schulende. Entwickelt wurde das neue "Starter-Kit" vom Forschungsinstitut FIDAM - gemeinsam mit Diabetesteams und mit Unterstützung der BERLIN-CHEMIE AG.

Menschen mit frisch manifestiertem Typ-1-Diabetes reagieren ganz unterschiedlich auf die Diagnose: Sie sind zum Beispiel aufgeregt und können nur wenige Informationen aufnehmen. Oder sie fordern aus Unsicherheit sehr viele Informationen ein. "Für Diabetesteams ist diese Situation eine besondere Herausforderung", erläutert Prof. Dr. Bernhard Kulzer, Bad Mergentheim. Um Patienten zu diesem Zeitpunkt bestmöglich beraten zu können, benötigen Diabetologen und Diabetesberaterinnen eine besondere Unterstützung, z. B. in Form eines Erstschulungsprogramms.

Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben

Das neu entwickelte Erstschulungsset bei Typ-1-Diabetes bietet Diabetesteams und Patienten hilfreiche Informationen, die besonders in der ersten Phase nach der Erstmanifestation wichtig sind. Basierend auf Inhalten des strukturierten Behandlungs- und Schulungsprogramms PRIMAS wurden insgesamt fünf Module zusammengestellt: "Grundlagen des Typ-1-Diabetes", "Insulin und Insulintherapie", "Ernährung", "Unterzuckerung" sowie "Leben mit Typ-1-Diabetes". "Durch den modularen Aufbau der Schulungsinhalte können Diabetesteams individuell auf die Bedürfnisse ihrer Patienten eingehen", erklärt Kulzer.

Die Inhalte des Erstschulungsprogramms werden in Form eines Tischflipcharts vermittelt, eine Patientenbroschüre fasst wichtige Informationen zusammen. Für Schulende steht ein Curriculum zur Verfügung, in dem unter anderem Empfehlungen zur Gesprächshaltung nach Erstmanifestation und praktische Tipps für die schrittweise Beratung und Schulung zusammengestellt wurden. Das Erstschulungsset umfasst auch einen USB-Stick, auf dem alle Schulungsmaterialien in digitaler Form bereitgestellt werden. Alle Materialien sind über den Kirchheim-Verlag erhältlich.

PRIMAS: Guter Start in die Therapie

Nach einer erfolgreichen Erstschulung erhalten Patienten mit Typ-1-Diabetes von ihren Diabetologen und Diabetesberaterinnen mit PRIMAS weitere Unterstützung. Das von der DDG zertifizierte strukturierte Gruppenschulungsprogramm hilft Menschen mit Typ-1-Diabetes dabei, eine aktive und selbstbestimmende Rolle in der Therapie einzunehmen und fördert Strategien zum Erhalt der Lebensqualität. PRIMAS wurde vom Forschungsinstitut der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) mit Unterstützung der BERLIN-CHEMIE AG entwickelt und ist in folgenden KV-Regionen abrechenbar: Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Weitere Informationen zu PRIMAS finden Sie unter: www.primas-schulungsprogramm.de

Bildunterschrift: PRIMAS Erstschulungsfolder - Schulungs- und Behandlungsprogramm für ein selbstbestimmtes Leben mit Typ-1-Diabetes
Bildquelle: BERLIN-CHEMIE AG

zuletzt bearbeitet: 28.04.2016 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.