Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2016 > 160317b

Vollautomatische Datenübertragung verbessert Diabetes-Management

Weltweit erster Bluetooth Insulin-Pen

ESYSTA BT-Pen für Menschen mit Diabetes
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Die in Potsdam ansässige Emperra GmbH bringt zum 1. April den weltweit ersten Bluetooth Insulin-Pen auf den Markt und erweitert damit die Funktionalität des ESYSTA®-Produktsystems. Der neue ESYSTA BT-Pen ist mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet und überträgt die injizierten Insulindosen direkt in das digitale Blutzuckertagebuch des Patienten. Mit der Erweiterung des ESYSTA-Produktsystems steht ab sofort jederzeit eine Datenbasis zur Verfügung, die die Diabetes-Behandlung vereinfachen kann. Bei einer Pressekonferenz wurden der neue Pen und dessen Vorteile für das Diabetes-Management vorgestellt.

"Der Bluetooth-fähige Insulin-Pen und die entsprechende Software spricht Patienten an, die neueste technische Lösungen mit mobilen Endgeräten bevorzugen und die Daten für ihr Selbstmanagement nutzen wollen", fasst Dr. Christian Krey, Geschäftsführer der Emperra GmbH den Nutzen des neuen Pens zusammen. Ein eingebauter Temperatursensor warnt bei Über- oder Unterschreiten der Lagertemperatur des Insulins und dem damit verbundenen potentiellen Wirkungsverlust. Diese Warnungen werden ebenfalls übertragen. Auch mehrere BT-Pens oder Bluetooth-fähige Blutzuckermessgeräte können mit der App gekoppelt werden. Dabei kann die App stand-alone oder in Kombination mit dem ESYSTA Online-Portal genutzt werden. Weiterhin wurde auf die Einhaltung aller sicherheits- und qualitätsrelevanten Vorgaben geachtet. "Wir sind stolz, dass wir auch mit dem neuen Bluetooth-Pen sowohl für alle Hardwareprodukte als auch für die Softwarekomponenten von ESYSTA die CE-Konformität für Medizinprodukte und die hohe Informationssicherheitsnorm ISO/IEC 27001 erfüllen", so Dr. Janko Schildt, Gründer und verantwortlicher Geschäftsführer für die Bereiche Medizin und Technik.

Effektive HbA1c-Senkung durch digitalisiertes Diabetes-Management

Eine lückenlose Dokumentation von Insulineinheiten und Blutzuckerwerten ist ein wichtiger Baustein der Diabetestherapie. Viele Menschen mit Diabetes messen mehrfach täglich ihren Blutzucker und spritzen Insulin. Für eine optimale Stoffwechseleinstellung müssen die Daten kontinuierlich dokumentiert und ausgewertet werden. Sowohl für den Arzt als auch für den Patienten ein lästiges Unterfangen. "Häufig sind die Einträge der Patienten kaum zu entziffern oder werden schlichtweg vergessen, die Analyse der Daten ist mühsam und zeitaufwändig" beschreibt der Diabetologe Prof. Dr. Dr Klaus Kusterer, Mannheim den Praxisalltag vieler Ärzte. "Eine digitale Datenerfassung kann enorm dazu beitragen das Diabetesmanagement zu verbessern". Mit dem ESYSTA®-System werden Insulindosen und Blutzuckerwerte vollautomatisch erfasst. "Die Daten sind vollständig und unverfälscht und der Patient braucht überhaupt nicht mehr an die Dokumentation seiner Daten zu denken", so Kusterer.

In einem Feldversuch gemeinsam mit einer Krankenkasse wurde das ESYSTA-System im Praxisalltag an über 200 insulinpflichtigen Diabetikern getestet. Fazit: Über einen Zeitraum von zwölf Monaten konnte im Mittel eine Absenkung des HbA1c um 0,9 %-Punkte erreicht werden, ohne dass die Hypoglykämierate anstieg.

Mehr Zeit für Patienten

Auf Wunsch des Patienten haben der behandelnde Arzt und sein Team online Zugriff auf die Daten. Die erfassten Insulindosen und Blutzuckerwerte werden grafisch übersichtlich dargestellt und eine Ampel zeigt den Status der Stoffwechseleinstellung an. "Durch die übersichtliche Auswertung und grafische Darstellung der Daten können Ärzte auf die Problembereiche fokussieren und ihren Patienten die Zusammenhänge der einzelnen Werte viel besser erklären. Ich habe mehr Zeit für meine Patienten und durch die qualitativ hochwertige Datenauswertung verbessert sich das Diabetes-Management erheblich", fasst Kusterer zusammen. Auch in Alten- und Pflegeheimen kann das System zu einer enormen Arbeitserleichterung führen und die Stoffwechseleinstellung der Diabetiker verbessern. Hierfür steht das bisherige ESYSTA System weiterhin zur Verfügung, das eine vollautomatische Datenübertragung auch ohne Nutzung eines Smartphones ermöglicht.

Das System erfüllt alle Anforderungen an ein Medizinprodukt nach CE (DIN EN ISO 13485) sowie an ein zuverlässiges Datenmanagement. Die Daten werden auf Hochsicherheitsservern verschlüsselt gespeichert, der höchste IT-Sicherheitsstandard wird nach ISO/IEC 27001:2013 erfüllt.

Über Emperra E-Health Technologies

Emperra GmbH E-Health Technologies ist ein forschungs- und entwicklungsorientiertes Medizintechnik-Start-up-Unternehmen aus Potsdam, welches innovative Konzepte und Lösungen in den Bereichen E-Health-Technologie und Telediabetologie anbietet. Emperra kombiniert innovative Software mit zukunftsweisender Hardware und integriert diese in ein medizinisch-wissenschaftliches Konzept, um Ärzte, Patienten, Betreuer und Angehörige mit telemedizinischen Produktsystemen zu versorgen.

Bildunterschrift: Der ESYSTA® BT-Pen ermöglicht die direkte Übertragung der Insulindaten für eine automatische Tagebuchführung bei Diabetes
Bildquelle: Emperra GmbH E-Health Technologies

zuletzt bearbeitet: 17.03.2016 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.