Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2016 > 160311b

Patric Heizmann eröffnet DIABETES KONGRESS in Münster

Ein Plädoyer für gesunden Genuss

Voller Einsatz: Patric Heizmann hatte für die Teilnehmer des DIABETES KONGRESSES nicht nur Tipps für eine gesunde Lebensweise, sondern ging auch mit gutem Beispiel voran.
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.
Bloß keine Angst vor Fett: Mögen andere Ernährungsexperten vor zu vielen Eiern oder fettem Fisch warnen, bei Patric Heizmann kommen gerade solche Speisen auf den Tisch. "Essen muss schmecken und lange sättigen", lautet die Devise des Diplom-Sportmanagers und Fitnesslehrers. Heute (11. März) eröffnete er in Münster, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, den DIABETES KONGRESS und lieferte dabei auch ein Plädoyer für den gesunden Genuss.

"Leichter als du denkst - Comedy mit Nährwert" war sein Vortrag überschrieben, der tatsächlich leicht und unterhaltsam daherkam. Was Heizmann wichtig ist: Eigentlich weiß fast jeder, wie er sich gesund ernähren kann. Nur: Kaum einer setzt dieses Wissen konsequent um. Dabei ist das gar nicht so schwierig. Der Ernährungsmanager hatte für seine Zuhörer, darunter Ärzte, Apotheker, Diätassistenten und Diabetesberater, einige Tipps parat, die diese wiederum ihren Patienten und Kunden mit auf den Weg geben können. So warnte er vor Kohlenhydraten, die nur die "Blutzuckerachterbahn" in Gang setzen: Steigt nach dem Genuss von Weißmehl der Blutzuckerspiegel an, wird Insulin ausgeschüttet, um den Spiegel wieder zu senken - was das Bedürfnis nach noch mehr Kohlenhydraten auslöst.

"Beilagen wie Kartoffeln, Reis und Nudeln weglassen, stattdessen Gemüse essen, gern auch mit einer fettreichen Sauce", empfahl Heizmann. Er lobte Eiweiß als "wichtig für Gesundheit, Immunsystem und Stimmung", riet zu "einem bisschen mehr Sport", vor allem Krafttraining, und ging mit gutem Beispiel voran: Ein paar Liegestützen führte er direkt seinem Publikum vor. Auch sonst verstand er es zu motivieren: Gegen "Naschdemenz" helfe es, "vier Tage lang alles zu fotografieren, bevor man es isst". Der daraus resultierende Aha-Effekt trage dazu bei, bewusster zu genießen.

Über den Eröffnungsvortrag hinaus spielt das Thema Ernährung eine große Rolle auf dem zweitägigen DIABETES KONGRESS, an dem rund 1.300 Experten teilnehmen. "Medikamentöse Diabetestherapie und Prävention" nannte Dr. Reinhold Gellner als weitere Schwerpunkte. Der Diabetologe von der Uniklinik Münster hat gemeinsam mit Prof. Karin Hengst, ebenfalls aus Münster, und Prof. Peter Schwarz aus Dresden die wissenschaftliche Leitung des Kongresses übernommen. Begleitet werden die Vorträge und Symposien von einer Fachmesse mit namhaften Ausstellern wie Boehringer Ingelheim, Lilly und Beurer. Weitere Informationen unter: www.diabetes-messe.com. Der Besuch ist ausschließlich für Fachpublikum möglich.

Bildunterschrift: Voller Einsatz: Patric Heizmann hatte für die Teilnehmer des DIABETES KONGRESSES nicht nur Tipps für eine gesunde Lebensweise, sondern ging auch mit gutem Beispiel voran.
Bildquelle: MCC Halle Münsterland

zuletzt bearbeitet: 11.03.2016 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.