Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2015 > 150705

Schulung bei Typ-1-Diabetes

Pressemitteilung: BERLIN-CHEMIE AG

PRIMAS ab sofort in vielen KV-Regionen abrechenbar

Insgesamt acht KV-Regionen haben PRIMAS ab 1. Juli in ihre DMP-Verträge mit aufgenommen: Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Die PRIMAS-Schulung kann somit in diesen KV-Regionen abgerechnet werden. Das Programm steht für Erwachsene mit Typ-1-Diabetes (ICT, CSII) zur Verfügung und ist sowohl als Basis- als auch als Wiederholungsschulung geeignet. PRIMAS wurde 2014 vom Bundesversicherungsamt (BVA) akkreditiert und von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zertifiziert.

Seit 2012 steht mit PRIMAS[1] ein Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Typ-1-Diabetes zur Verfügung, das eine aktive und selbstbestimmende Rolle des Patienten in der Therapie fördert. Das leitliniengerechte Programm berücksichtigt aktuelle lernpsychologische, didaktische und verhaltensmedizinische Erkenntnisse. In insgesamt zwölf Kurseinheiten à 90 Minuten erfasst PRIMAS persönliche Therapiebarrieren und Schwierigkeiten im Umgang mit Diabetes, fördert den Erfahrungsaustausch der Patienten untereinander und unterstützt durch die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen eine positive Auseinandersetzung mit der Erkrankung. PRIMAS wurde vom Forschungsinstitut der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) mit Unterstützung der BERLIN-CHEMIE AG entwickelt.

Problemspezifische Schulungsmodule zur individuellen Förderung

Als Erweiterung zum PRIMAS-Programm stehen insgesamt sechs problemspezifische Schulungsmodule zur Verfügung. Darin werden Themen vertieft, für die im Rahmen einer Grundschulung oft die Zeit zu knapp ist: Diabetes und Sport, Diabetes und Partnerschaft, Diabetes und Reisen, Diabetes und Soziales, Diabetes und Ernährung sowie Diabetes und Folgeerkrankungen. Diese zusätzlichen Schulungsmodule können als Erweiterung oder Vertiefung zu PRIMAS für Patienten mit spezifischen Problemen in diesen Bereichen genutzt werden. Die Module werden aktuell evaluiert, so dass auch hier die Abrechnungsfähigkeit angestrebt wird.

Alle Materialien von PRIMAS und den problemspezifischen Schulungsmodulen sind im Kirchheim-Verlag erhältlich.[2]

Quellen

  1. Der Name PRIMAS entstand aus der Assoziation der Begriffe "Typ-1-Diabetes" und "primus" (lateinisch: 1). Außerdem wurden daraus die Anfangsbuchstaben der sechs fiktiven Protagonisten gebildet, denen die Patienten im Kurs immer wieder begegnen: Paul, Rita, Ingo, Murat, Anne und Sonja.

  2. Bestellung über www.kirchheim-shop.de

zuletzt bearbeitet: 05.07.2015 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.