Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2015 > 150529b

Preisverleihung im Rahmen der Diabetes-Charity-Gala

Ausschreibung zum "Thomas-Fuchsberger-Preis 2015"

Zum fünften Mal wird in diesem Jahr bei der "Diabetes-Charity-Gala" am 15. Oktober in Berlin der "Thomas-Fuchsberger-Preis" verliehen. Thomas Fuchsberger, Sohn von Show-Legende Joachim Fuchsberger, verstarb am 14.  Oktober 2010 infolge einer Unterzuckerung. Thomas Fuchsberger war an Typ-1-Diabetes erkrankt und als Reisejournalist in aller Welt Botschafter für den Kampf gegen Diabetes. Der "Thomas-Fuchsberger-Preis" würdigt seine Aufklärungsarbeit.

Auch dieses Jahr wird eine ehrenamtlich tätige Person ausgezeichnet, die mit ihrem Projekt zur Aufklärung von Typ-1- oder Typ-2-Diabetes beiträgt und praktische Hilfe im Umgang mit der Krankheit leistet. Die Auszeichnung erfolgt jährlich. Die bisherigen Preisträger waren 2011 Heidrun Schmidt-Schmiedebach und ihr Projekt "Insulin zum Leben", 2012 Ingrid Pfaff für ihre Stiftung Dianiño, 2013 der indische Diabetologe Dr. Sharad Pendsey für sein Projekt "Dream Trust" und 2014 der Rechtsanwalt Oliver Ebert u. a. für seine ehrenamtliche Rechtsberatung in über 5.000 Fällen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom IFD (Industrieforum Diabetes) gesponsert.

Ab sofort können Kandidatenvorschläge eingereicht werden, deren Projekte die folgenden Kriterien erfüllen:

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  1. Kurze Projektbeschreibung auf einer DIN A 4-Seite
  2. optional Foto oder Filmmaterial, ausschließlich digital auf CD oder einem USB-Stick
  3. Lebenslauf des Projektleiters
  4. Statement, warum ausgerechnet dieses Projekt den Preis verdient hat

Einreichungsadresse:

diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe
Stichwort "Jury Thomas-Fuchsberger-Preis"
Reinhardtstr. 31
10117 Berlin

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2015.

zuletzt bearbeitet: 29.05.2015 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.