Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2014 > 141127

Organisierte Diabetes-Selbsthilfe nun auch in Mitteldeutschland

Neuer Landesverband der DDH-M gegründet

Im Rahmen des Weltdiabetestages am 23.11. in Leipzig wurde ein neuer Landesverband der "Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes" (DDH-M) gegründet: der DDH-M Landesverband Mitteldeutschland, der Selbsthilfegruppen von Diabetikerinnen und Diabetikern in den Freistaaten Sachsen und Thüringen und dem Land Sachsen-Anhalt umfasst. Der DDH-M Landesverband Mitteldeutschland hat aktuell drei Selbsthilfegruppen: Die Quedlinburger Zuckerwürfel und die süßen Quernetaler in Querfurt, beide Sachsen-Anhalt, sowie die SHG Heiligenstadt, Thüringen. Die Nachfrage weiterer Selbsthilfegruppen aus den Regionen ist groß. Auch Einzelmitglieder können beitreten. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde der Arzt Dr. Egon Hohenberger gewählt. Stellvertreter ist der Kaufmann Patrick Wolf, Schatzmeisterin ist Carla Michel, Jugendreferentin ist Katarina Braune, Ärztin und Young Leader der International Diabetes Federation. Beisitzerinnen sind Beatrice Wolf, Petra Baloi und Anne Maria Schäfer. Der Sitz des Landesverbandes ist Leipzig.

"Schon die ersten Kontakte auf der Patientenveranstaltung in Leipzig haben gezeigt, dass der Gesprächsbedarf der Betroffenen groß ist. Wir sind über die weitere Entwicklung gespannt und fordern alle Interessierten auf, aktiv mitzuarbeiten. Die Selbsthilfe ist eine nicht zu unterschätzende tragende Säule unseres Sozialsystems.", sagt Dr. Egon Hohenberger.

Jan Twachtmman, der Vorstandsvorsitzende der Bundesorganisation der DDH-M ergänzt: "Nur wenn wir viele sind, werden unsere Forderungen nach einer bestmöglichen Versorgung auch von der Politik gehört werden. Und mit jedem Mitglied werden wir stärker, daher begrüßen wir die Gründung eines weiteren Landesverbandes sehr." Die DDH-M verfügt aktuell auf Bundes- und Landesebene mehr als 17.000 Mitglieder.

Sie erreichen den Landesverband Mitteldeutschland allgemein per E-Mail: md@ddh-m.de, Informationen finden Sie unter http://md.menschen-mit-diabetes.de/

Spezielle Fragen können Sie auch direkt an Dr. med. Egon Hohenberger egon.hohenberger@ddh-m.de stellen oder kontaktieren Sie ihn mobil unter: 0172-8133238

Fragen an den Bundesverband richten Sie bitte an Jan Twachtmann Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes Reinhardtstraße 31, 10117 Berlin, Tel.: +49 (0)30-201677-10, E-Mail: info@ddh-m.de, www.ddh-m.de

zuletzt bearbeitet: 27.11.2014 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.